Company Logo

Besucherzähler

Heute36
Gestern87
Woche123
Monat2241
Insgesamt103954

Dienstag, 27. September 2016 12:21
Powered by CoalaWeb

Herzlich willkommen

auf der Website des TC Hohberg!

                                               

 

 

26.09.2016 Jugendmeisterschaft am 09.10.2016

Wir bitten alle Jugendspieler und Eltern sich den 09.10. freizuhalten. Sofern es das Wetter zulässt wollen wir an diesem Tag die Jugendmeisterschaften durchführen und die Eltern mit ihren Kindern zu einem Grillfest einladen. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Kinder ihren Eltern zeigen, was sie drauf haben. Selbstverständlich sind auch alle Mitglieder der Hohberger Clubs eingeladen. Kommt und schaut Euch unseren Nachwuchs einmal an. Beim TC Hohberg wird hervorragende Jugendarbeit geleistet. Es gibt wenige Tennisclubs im Umkreis, die so viele Kindern und Jugendlichen haben und mit 7 Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. An dieser Stelle möchten wir uns auch einmal bei den 3 Verantwortlichen Denise Rexter, Andrea Korward, Clemens Gegg sowie allen Betreuerinnen und Betreuern der Mannschaften herzlich bedanken. 

 

26.09.2016 Mixed 50 I ist Meister

Dank eines in dieser Höhe nicht für möglich gehaltenen 8:1 Sieges gegen den TC Mengen wurden die Mixed 50 I völlig überraschend Meister in der höchsten Mixed Staffel. Schützenhilfe kam vom bisherigen Schlusslicht TC Freiburg, das den bisherigen Tabellenführer Kollnau-Gutach geschlagen hat. Dadurch konnte unsere Mannschaft bei gleichem Punktestand vorbeiziehen, weil sie 2 Matches mehr gewonnen hat.  Auch die Mixed 50 II haben ihr Auswärtsspiel bei TC Heimbach 5:4 gewonnen und beendet die Saison auf dem 2. Tabellenplatz. Die offene Mixed unterlag dem Meister SW Kehl mit 2:7 und beendet die Saison mit 4:6 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz.

 

Von der Papierform her konnte man nicht von einem Sieg der Mixed 50 I ausgehen. Die Nummern 1-4 des Gegners hatten deutlich bessere Leistungsklassen als Spielerinnen und Spieler unserer Mannschaft. Deshalb war es so erstaunlich, dass nur ein Match abgegeben werden musste und das verletzungsbedingt. Gegen Mengen wurden Martin Fies, Ulrich Göppert, Werner Schaub, Barbara Stoll, Petra Warth-Sutterer und Silvana Geiger eingesetzt.

 

Meister 2016, Mixed 50

 

 

 

Bei den Mixed 50 II war das Spiel wesentlich spannender. Nach Siegen von Dierk Knechtel, Rita Born und Christa Lang stand es nach den Einzeln 3:3. In den Doppeln kamen Erika Gallus für Karola Moser-Schaub und Karl-Heinz Vetter für Dierk Knechtel zum Einsatz. Die Beiden gewannen zusammen das 3er-Doppel. Den entscheidenden 5. Punkt holten Christa Lang und Charly Gresbach im 2er-Doppel.

 

Es war allen klar, dass die Aufgabe der offenen Mixed gegen den Tabellenführer aus Kehl sehr schwer wird. Das Spiel war dann auch schon nach den Einzeln mit 1:5 entschieden. Es nützte auch nichts, dass Max Sander die Mannschaft auf  Nr. 1 gegen einen LK 7- Mann verstärkte. Schön war, dass David Schiebel in einem engen Match durch seinen Sieg noch einmal 150 LK-Punkte sammeln konnte. Den 2. Punkt holte David im 2er-Doppel mit Miriam Wessbecher.

 

Ergebnisse:

Offene Mixed : SW Kehl            2:7

Mixed 50 I : TC Mengen              8:1

TC Heimbach : Mixed 50 II         4:5

 

 

23.09.2016 2. Sieg in Folge für offene Mixed

Während die beiden 50er-Mixed am vergangenen Wochenende chancenlos waren, gelang den offenen Mixed in Diersburg  gegen Steinach ein 5:4 Sieg. Bei den Herren siegte zum wiederholten Male Jeremias Orlik auf drei. Bei den Damen gab es durch Marina und Angelina Brüderle 2 Siege. Einen weiteren Punkt holte Anke Seewald kampflos, weil die Steinacher nur mit 3 Damen angetreten waren. Somit war mit dem 4.2 nach den Einzeln das Match schon gewonnen, da man mit 2 Damen keine 3 Mixed spielen kann. Deshalb ging auch in den Doppeln ein Punkt kampflos auf unser konto kam. Am Samstag hat die Mannschaft wieder Heimrecht gegen Tabellenführer SW Kehl.

 

Der TC Schutterwald ist mit seiner stärksten Truppe gegen unsere Mixed II angetreten. Bei den Herren war die  Altersdifferenz extrem groß. Wir hatten 65 Spieler im Einsatz, während die Nr. 1 und Nr. 2 von Schutterwald dieses Jahr erst 50 geworden sind. Den einzigen Punkt bei der 1:8 Niederlage holte Silvana Geiger. Schutterwald ist die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Das Ziel unsere Mannschaft ist im Auswärtsspiel gegen Heimbach den 2. Tabellenplatz zu verteidigen.

 

Als die Mixed 50 I mit einem 3:6 im Gepäck von ihrem Auswärtsspiel in Kollnau im Clubheim eintrafen, waren die Mixed 50 II schon wieder gut drauf. Die Mixed 50 I zogen auch im 3. Spiel gegen Kollnau den Kürzeren. Petra Warth-Sutterer und Dorothea Zeller gewannen ihre Einzel. Petra holte dann noch mit Dietmar Wussler den 3. Punkt im Mixed. Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft Heimrecht gegen den TC Mengen.

 

Ergebnisse:

Offene Mixed : TC Steinach        5:4

Mixed 50 II : TC Schutterwald.    1:8

TC Kollnau-Gutach : Mixd 50 I    6:3

 

 

16.09.2016 Mixed 50 II nach 9:0 in Bötzingen Tabellenführer

 

Mit einem ganz souveränen Auswärtssieg setzten sich die Mixed 50 II an die Tabellenspitze, die es am kommenden Wochenende zu Hause gegen Schutterwald zu verteidigen gilt. Schutterwald ist Tabellenzweiter und der größter Konkurrent um die Meisterschaft. Wenn die Schutterwälder mit ihren stärksten Herren antreten, wird die Aufgabe sehr schwer. Bei unserer Mannschaft rücken 2 Spieler in die Mixed 50 I auf, die auswärts beim TC Kollnau-Gutach antritt.

Der erste Sieg gelang am vergangenen Wochenende den offenen Mixed. Mit 6: 3 setzten sie sich gegen den ETSV Jahn Offenburg durch. Am Wochenende hat die Mannschaft wieder Heimrecht gegen den TC Steinach. Steinach ist vor allem bei den Herren deutlich stärker einzuschätzen als der ETSV. Trotzdem ist am Sonntag in Diersburg ein Sieg im Bereich des Möglichen.

  

Ergebnisse: 

TC Bötzingen : Mixed 50 II              0:9 

Offene Mixed : ETSV Jahn 

                                     Offenburg    6:3 

 

 

 

06.09.2016 Mixed 50 I startet mit 6:3 Heimsieg in die Saison

 

Wie so oft wurde der Grundstein für den Sieg in den Damen-Einzeln gelegt. Barbara Stoll, Petra Warth Sutterer  und Silvana Geiger ließen nicht anbrennen und besiegten ihre Gegnerinnen mit 6:3/6:0, 6:0/6:1 und 6:3/6:4. Aber auch die Herren steuerten durch den 6:2/7:5 Erfolg von Dietmar Wussler einen Punkt zum 4:2 Zwischenstand nach den Einzeln bei. Das war natürlich eine optimale Ausgangslage für die Doppel. Sowohl das 1er-Doppel mit Barbara Stoll und Martin Fies als auch das 3er-Doppel mit Petra Warth-Sutterer siegten souverän. Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft schon wieder spielfrei. 

 

Dafür greifen die Mixed 50 II wieder in den Spielbetrieb ein. Sie treten beim TC Bötzingen an, der in seinem 1. Heimspiel dem TC Heimbach 1:8 unterlag.  

 

Die offenen Mixed unterlagen bei der TSG Biberach /Zell mit 3:6.In den Einzeln konnte sich Elia Ehret und Marco Schneider Im Match-Tie-Break durchsetzen. Bei den Damen schnupperte nur Denise Rexter an einem Punkt, musste sich aber im Match-Tie-Break knapp mit 8:10 geschlagen geben. Marina und Elia konnten dann noch einen weiteren Punkt im 1er-Doppel holen. Am kommenden Samstag hat die Mannschaft ihr erstes Heimspiel in Diersburg gegen den ETSV Jahn Offenburg. Beide Mannschaften haben 0:4 Punkte. Drücken wir die Damen, dass unserem Team der erste Sieg gelingt.

 

 

 

Ergebnisse:

 

TSG Biberach / Zell :

 

                              Offene Mixed          6:3

 

Mixed 50 I : TC Freiburg                       5:4

 

 

 

30.08.2016  Auftaktsieg der Mixed 50 II

 

In einem äußerst spannenden Spiel konnten sich die Mixed 50 II im Heimspiel gegen  den TC Elzach-Ladhof mit 5:4 durchsetzen. Es war sicher mitentscheidend, Das die Mixed 50 I am 1. Spieltag spielfrei war und dadurch Dietmar Wussler eingesetzt werden konnte. Er gewann sowohl sein Einzel als auch das Doppel mit Rita Born knapp im Match-Tie-Break. Rita gewann zuvor wie auch Christa Lang ihr Einzel souverän.  Den wichtigen Punkt zum Sieg holten dann Joker Hans Stahl  und Christa Lang im 3er-Doppel durch ein 11:9 im Match-Tie-Break. Ein 5.4 Sieg mit 3 gewonnen Match-Tie-Breaks und einem Spielverhältnis von  67:77 war nach dem Aufstieg natürlich ein optimaler Saisonstart, der auch entsprechend gefeiert wurde. Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft spielfrei. Dafür starten die Mixed 50 I mit einem Heimspiel gegen den TC Freiburg in die Saison. Das Spiel findet in Niederschopfheim statt.

 

Weniger optimal verlief der Saisonstart der offenen Mixed bei der TSG Önsbach / Wagshurst. Im Einzel konnten sich nur Jeremias Orlik und Chrissi Roth durchsetzen, so dass die Aufgabe im Doppel sehr schwer war. Dort konnten Chrissi und Philip Haettig im 3er-Doppel noch einen Punkt zum 3:6 Endstand holen. Am kommenden Wochenende geht es zum nächsten Auswärtsspiel bei der TSG Biberach / Zell II.

 

Ergebnisse:

TSG Önsbach / Wagshurst : Offene Mixed   6:3

Mixed 50 II : TC Elzach / Ladhof                     5:4

 

Kommende Spiele: 

Samstag, den 03.09.2016

   13:00 TSG Biberach / Zell : Offene Mixed

N 13:00 Mixed 50 I : TC Freiburg

 

Jugend: U9

Die U9 wurde zwar nicht Meister ihrer Klasse, hat aber anstelle des Meisters 2016 das Entscheidungsspiel um die Bezirksmeisterschaft erreicht, weil dieser in mindestens einem Spiel kein Mädchen eingesetzt hat.

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

 

 

Hohberg Open 2016

Das Doppelturnier  wurde dieses Jahr vom TC Niederschopfheim ausgerichtet und fand vom 17. – 30. Juli statt. 

 

 

Hohberg Open waren ein tolles Tennisfest

 

Die 3 Tennisclubs aus Hohberg und die Tennisabteilung des SV Oberschopfheim haben bei den 7. Hohberg Open vom 18.- 30.07. 2016 in 8 unterschiedlichen Disziplinen Siegerinnen und Sieger ermittelt. Zusammen mit den 25 Jahren Hohbergmeisterschaften wurde dieses Traditionsturnier 2016 zum 32. Mal ausgetragen. 46 Doppel aus den 4 Vereinen kämpften dabei um die Meisterehren. Aber auch der gesellige Teil kam während des zweiwöchigen Turniers nicht zu kurz.

 

Ausrichter des Turniers war der TC Niederschopfheim, der einen Tennisplatz zum Festplatz umfunktionierte und dadurch allen Teilnehmern und Gästen ein erstklassiges Ambiente geboten hat. Dadurch konnten die Zuschauer die Matches hautnah verfolgen. Mitentscheidend für den guten Besuch   während des Turniers war natürlich auch das Traumwetter der letzten beiden Juliwochen.

 

Aber auch die Special Events, die vom Niederschopfheimer Club angeboten wurden, machten den besonderen Flair des Turniers aus.  Besonders zu erwähnen ist das Musikevent, welches am ersten Turniersamstag stattgefunden hat. Melissa Zuccano und Adrian Schaub begeisterten mit Balladen, Rock, Pop und Musicals das Publikum. Neben den Tennisspielern hat auch die Bevölkerung den Weg auf den Tennisplatz gefunden und für einen vollen Festplatz gesorgt. 

 

Am Samstag den 30.07.2016 fand nach den Endspielen die Abschlussfeier mit Siegerehrung statt. 90 Gäste, darunter die siegreichen Doppel des Turniers ließen sich mit delikatem Essen verwöhnen. Danach bedankte sich der TCN-Vorsitzende Werner Schaub bei den Teilnehmern des Turniers und besonders bei den fleißigen Helfern, ohne die ein Turnier in dieser Größenordnung möglich ist.

 

Er freute sich besonders, dass inzwischen auch sehr viele jungen Spielerinnen und Spieler mitmachen und das Turnier von allen Altersklassen sehr gut angenommen wird.

 

Die Siegerehrung nahm anschließend Schirmherr Bürgermeister Jehle mit der Sportwartin des TC Hohberg Petra Mangold vor. Begonnen wurde mit den Damen, bei denen wie so oft in den vergangenen Jahren 2 Oberschopfheimer Doppel im Finale standen. Theresa Sommer und Steffi Kimmig setzten sich in 2 Sätzen gegen Lena Schundelmeier und Anna Bruch durch. Bei den Damen 90 revanchierten sich im Endspiel Barbara Stoll und Petra Wath-Sutterer gegen Susanne Zwirner und Sabine Wörter mit einem Zweisatzsieg für die Niederlage aus der Vorrunde. Bei den Hobby Damen waren 2 Doppel aus Hofweier unter sich. Lena Grumer und Dixi Zürcher behielten im Match-Tie-Break die Oberhand gegen Laura Hogenmüller und Andrea Korvard. Bei den Herren 120 siegten Albert Fink und Alfred Vogt gegen Hans Lögler und Hubert Fank. Rolf Hauser und Andreas Bruch hießen wie erwartet die Sieger bei den Herren 90. Sie bezwangen im Endspiel Dierk Knechtel und Werner Schaub. Mit den Herren B wurde eine neue Disziplin eingeführt um dem Leistungsgefälle innerhalb der Herren gerecht zu werden und um die Jugendspieler ins Turnier zu integrieren. Das ist mit 11 Herren-Doppel auch gelungen. Den Titel bei den Herren B (LK20-23) holten sich Nils Ehret und Julian Heinzelmann gegen Clemens Gegg und Fabian Braun. Bei den Herren A konnten Robin Kayser und Simon Zeller den Titel gegen Nico Kimmig und Martin Fies erfolgreich verteidigen. Bei den Hobby Herren konnten sich Josua Marschner und Jonas Kohler hauchdünn mit 10:8 im Match-Tie-Break gegen Sebastian Hummel und Lars Wessbecher durchsetzen. 

 

Alle Endspielteilnehmer bekamen Urkunden, Sekt- oder Weinpräsente und die Damen eine Rose. Die Sieger durften zusätzlich noch die Wanderpokale entgegennehmen.

 

Dem Vorsitzenden des TC Diersburg Thomas Hannig als Ausrichter der 8. Hohberg Open nächstes Jahr wurde das Wahrzeichen des Turniers, der HoDiNi übergeben.

 

Hier die Sieger:

 

 

 

 Herren A - Sieger Robin Kayser und Simon Zeller

 

v.l. R. Kayser, Simon Zeller, N. Kimmig und M. Fies 

 

 

Herren B - Sieger Nils Ehret und Julian Heinzelmann

v.l. Nils Ehret, Julian Heinzelmann, Fabian Braun und Clemens Gegg

 

Herren 90 - Sieger Andreas Bruch und Rolf Hauser

v.l. Andreas Bruch, Rolf Hauser, Werner Schaub und Dierk Knechtel

 

Herren 120 - Sieger A. Fink und A. Vogt

v.l. H. Lögler, H. Fank, A. Vogt und A. Fink 

 

Herren Hobby - Sieger Jonas Kohler und Joschua Maschner

v.l. Jonas Kohler, Joschua Maschner, Sebastian Hummel, Lars Wessbecher

 

Damen - Sieger T. Sommer und S. Kimmig

 

v.l. S. Kimmig, T. Sommer, L. Schundelmeier und A. Bruch

 

Damen 90 - Sieger B. Stoll und P. Warth-Sutterer

 

v.l. B. Stoll, P. Warth-Sutterer, S. Zwirner und S. Wörter

 

Damen Hobby - Sieger Dixi Zürcher und Lena Grumer

v.l. Dixi Zürcher, Lena Grumer, Laura Hogenmüller und Andrea Korvard

 

 Helfer, Gäste und Spieler.....

   

 

 

Ergebnisse der Halbfinal- und Final-Begegnungen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier die Gruppeneinteilung:

Damen 

Damen 90 

 

Herren A

Herren B

Herren 90

Herren 120  

 

Damen Hobby

Herren Hobby 

 

 

 *********************************************************************

TC Hohberg

Der TC Hohberg wurde im September 2012 neu gegründet und setzt sich aus 3 Stammvereinen, 
dem 
TC Diersburg e.V., TC Grün-Weiß Hofweier e.V. und TC Niederschopfheim e.V. zusammen!


Der TC Hohberg hat das Ziel einen gemeinsamen Spielbetrieb der 3 Stammvereine 
zu organisieren und durchzuführen. Insbesondere um die Mannschaftsbildung mit Spielern 
aus mehreren Hohberger Tennisclubs zu vereinfachen.
Die einzelnen Vereine behalten aber nach wie vor ihre Eigenständigkeit. 


Auf dieser Homepage findet Ihr alle Informationen rund um den TC Hohberg, TC Diersburg,
TC Grün-Weiß Hofweier, TC Niederschopfheim, zu 
Terminen, Veranstaltungen, usw.

 

Hier geht es direkt zu den aktuellen Informationen der einzelnen Vereine:

Aktuelles vom TC Diersburg

Aktuelles vom TC GW Hofweier

Aktuelles vom TC Niederschopfheim

Hier geht es direkt zu den aktuellen Informationen der Mannschaften!

Viele Grüße

Die Vorstandschaft    

 

 

 

 

E-Mails vom TC Niederschopfheim

Noch keine eMail vom TC Niederschopfheim erhalten? Dann liegt es wohl daran, dass wir deine eMail Adresse noch nicht haben.
Schicke diese doch bitte an: 
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Danach wirst du keine Information zu deinem Verein verpassen!

 

 Feriencamp 2015

 

Vom 10. – 14. August wurde bei herrlichem Wetter die beliebte Campwoche des TC Niederschopfheim von der Tennisschule Kayser durchgeführt. 
23 Kinder nahmen dieses Jahr teil. Die Trainer Yannick, Robin und Petra Kayser zusammen mit Simon Zeller bereiteten viele interessante Trainingseinheiten vor und die Kids waren mit großer Freude und viel Spaß dabei.

 
Um 9:30 Uhr begann das Camp mit der Gruppeneinteilung zum Grundlagentraining und Konditionstraining.
Von 12:30 Uhr – 13:30 war Mittagspause, in der die Kinder mit leckerem Essen von Dorothea Zeller versorgt wurden. Danach ging es wieder auf den Platz zum Turnierspiel bis 15:00 Uhr.
Zum Schluss waren sich alle Kids einig:
Das war eine super Tenniswoche!

 

2015: Herren werden Meister und steigen in die 1. Bezirksklasse auf 

 

 

2016: Damen 50 II wurden Meister und steigen in die 2 Bezirksliga auf

von links: Maria Seger, Uli Orlik, Eli Seger, Karola Moser, Brigitte Karcher, Gisela Gassmann, Angelika Kelsch. Beate Göppert

 

2015: Damen 50 I sichern Badenliga. Das ist ein riesiger Erfolg 

Damen 50 I im Trainingslager auf Mallorca

 

Kooperation mit Tennisschule Kayser

Seit Mitte 2014 hat der TC Niederschopfheim mit der Familie Kayser erstmals Vereinstrainer. Mit Yannick, Petra, Robin, Sina und Detlef können wir unseren Mitgliedern und Mannschaften ein erfahrenes Trainerteam anbieten.  Es wird vor allem  unsere Kinder und Jugendliche kontinuierlich weiterentwickeln und dafür sorgen, dass sie Spaß am Tennis haben. Nur dadurch bleiben sie dem Tennissport und unserem Verein dauerhaft erhalten.  

Die Tennisschule wird über das Training hinaus regelmäßig Sonderaktionen anbieten. Kleine Turniere gegen gleich starke Gegner sind besonders für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sehr wichtig. Im Gegensatz zu Medenspielen können dort altersunabhängige Gruppen gebildet werden. Das ist zum Beispiel eine ausgezeichnete Möglichkeit Anfänger an die Mannschaften heranzuführen.

Nähere Informationen zu Tennisschule findet Ihr unter: www.kayser-tennis.

 

  Jugendförderung bei den Hohberger Tennisclubs

wird als eine der Hauptaufgaben gesehen. Die 3 Jugendabteilungen bündeln Ihre Kräfte, um Ihren Kindern maximalen Spaß und eine ausgezeichnete Ausbildung zu bieten. Lassen Sie Ihre Kinder bei uns reinschnuppern. .

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass Tennis nicht nur Jungen, sondern besonders auch für Mädchen eine sehr schöne Sportart ist. Wir finden es sehr schade, dass so wenige diesen schönen Sport ausprobieren. Wir wollen im Jugendbereich unbedingt versuchen, auch reine Mädchen-Mannschaften zu stellen.

Bitte sprechen Sie bei Interesse die Jugendleiter oder Vorstände der 3 Stammvereine an. Wir freuen uns auf Ihre Kinder.

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.