Company Logo

Besucherzähler

Heute36
Gestern156
Woche627
Monat4107
Insgesamt140147

Freitag, 28. Juli 2017 06:48
Powered by CoalaWeb

Herzlich willkommen

auf der Website des TC Hohberg!

                                               

 

 

 

 

8. Hohberg Open vom 15.07. -29.07.2017

 

Alle News zu den Hohberg Open findet Ihr hier: 

 

>>> Hohberg Open

 

 

 

03.07.2017 Dorffest 2017 in Niederschopfheim

Infos und Bilder gibt es under TCN / Aktuelles

 

Unter den folgenden Links könnt Ihr die aktuellen Einsatzpläne einsehen: 

>>> Einsatzplan Auf und Abbau

>>> Einsatzplan Standdienst

 

Kommende Spiele 07.07.- 14.07.2017 

 

Freitag, den 07.07.2017

                        10:00    TSG Oberweier / Reichenbach : Damen 60  

                        16:00    TC Goldscheuer : U14 

N                     16:00    U18 : TC Malterdingen 

 

Samstag, den 08.07.2017

                        09:30    TC Meisenheim : U16 

                        09:30    TSG Biberach/Haslach : U16w  

N                     09:30     Herren 60 : TV Kenzingen 

                       14:00     TC Freiburg : Herren 40 

N                     13:00    Damen 50/1 : TC Weiher 

                       

Sonntag, den 09.07,2017

                        09:30    ETSV OG : Herren 1 

                        09:30    TC Haslach : Herren 2 

                        14:00    TC Oberkirch : U12

 

Freitag, den 14.07.2017

 H                     16:00    U14 : TC Oberweier 2 

                        16:00    TC Wyhl : U18

 

04.07.2017 Spiele 28.06.2017 - 02.07.2017 

 

Ergebnisse:  

Mittwoch, den 28.06.2017 

TSG Oberharmersbach / Nordrach : U10         4:28 

 

Freitag, den 30.06.2017 

Damen 60 : TC Lahr                                           2:4                                                 

TSG Mahlberg / Kippenheim : Herren 65/3        5:1  

Herren 65 : TC Insel : Reichenau                       8:1  

TSG Biberach / Haslach : U14                            6:0 

TC Ringsheim : U10                                          14 :18  

U18 : TC Lahr                                                     2:4  

 

Samstag, den 01.07.2017 

U16w : TC Renchen                                           0:6  

U9 : TSG Oberharmersbach /Biberach             22:10  

TC Durbach : Herren 40                                     4:5  

TSG Oberschopfheim / Meisenheim :

                                                     Damen 30      8:1  

Damen 50/2 : TSG Kappel 

                        -Grafenhausen / Münchweier      4:2 

 

TSG Eberstein / BG Rastatt : Damen 50/1         5:4 

 

Sonntag, den 02.07,2017

 

 Herren 1 : Achern 2                                           3:6  

Herren 2 : TC Goldscheuer                                8:1  

TSG Damen : TC Nußbach                                5:4  

U12 : TC Sasbachwalden                                   1.5

 

03.07.2017 Meister 2017

 

Wir gratulieren der U10 zur Meisterschaft.

Sie hat alle ihre Spiele.

 

Herren 65/1 steigen nach 8:1Sieg gegen den Tabellenzweiten in die Badenliga auf

Wesentlich deutlicher als erwartet haben unsere Herren 65 das Endspiel um die Meisterschaft gegen den TC Insel Reichenau gewonnen. Nach den Einzeln stand mit dem 5:1 Zwischenstand der Sieg schon fest. Dem Gegner war die Lust auf die Doppel vergangen. Er bevorzugte es die Meisterschaft mit unserer Mannschaft zu feiern, bevor es auf den langen Rückweg an den Bodensee ging. Allerdings hätte es durchaus auch 3:3 nach den Einzeln stehen können. Karl Gresbach und Alfred Vogt haben ihre Matches nämlich nur knapp im Match-Tie-Break 10:7 und 10:8 gewonnen. Das Spiel war also wesentlich spannender als sich das Endergebnis anhört.

 Stehend: Karl Gresbach, Alfred Vogt, Reinhard Eble, Han Stahl kniend Ernst Beiser, Werner Herr, Albert Fink

 

Die Damen 60 können nur auf Tennisanlagen gewinnen, die mehr als 700m über dem Meeresspiegel liegen. Ganz so hoch liegt der Tennisplatz in Diersburg nicht, auch wenn die Aussicht vermutlich schöner ist. So setzte es gegen die Damen des TC Lahr  eine 2:4 Heimniederlage. Im letzten Spiel geht es jetzt gegen den Tabellenletzten TSG Oberweier / Reichenbach. Vielleicht gibt es zum Abschluss noch ein Sieg

 

Die Herren 65/3 konnten bei der 1:5 Niederlage in Mahlberg nur das 3er Doppel in der Besetzung Bertold Gassmann  / Klaus Walter gewinnen. Sie beenden die Saison auf dem 6. Tabellenplatz.

 

Mit einem nicht einkalkulierten 5:4 Auswärtssieg in Durbach kamen die Herren 40 zurück. Zurücklehnen darf sich die Mannschaft dennoch nicht. Bei 2 Absteigern werden die vorhandenen 4 Punkte vermutlich nicht zum Klassenerhalt reichen. Der Vorletzte Durbach spielt noch gegen den Tabellenletzten TC Stegen und würde bei einem Sieg an unserer Mannschaft vorbeiziehen. Unsere Jungs spielen noch gegen den Tabellenführer und den Zweiten.

 

Die Damen 30 sind nach der 1:8 Heimniederlage gegen die TSG Oberschopfheim / Meisenheim abgestiegen.

 

Die Damen 50/2 gewinnen  gegen die TSG Grafenhausen / Münchweier 4:2 und schließen die Saison mit 8:2 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz ab. Super Leistung

 

Die Damen 50/1 haben wieder 4:5 verloren und haben erst 2 Punkte. Sie stehen noch auf dem rettenden Drittletzten Tabellenplatz. Das wird sich am Wochenende ändern, wenn nicht gewonnen wird. Der Tabellenletzte und Vorletzte spielen nämlich gegeneinander. Somit wir einer der Beiden auf 4 Punkte kommen. Und ausgerechnet jetzt kommt der Tabellenführer mit einer ehemaligen Europameisterin nach Niederschopfheim.

 

Die Herren 1 haben zu Hause gegen Achern 2 3:6 verloren. Die Herren 2 siegten in Diersburg gegen Goldscheuer 8:1 und würden mit einem Sieg im Letzten Spiel gegen  Haslach 2  Meister. Das wird aber enorm schwer,  zumal die erste Mannschaft des TC Haslach die Saison schon abgeschlossen hat.

 

 

Wir gratulieren den Damen 60 Doppelmannschaft und den Herren 70 zu Meisterschaft

 

Stehend: Alfred Vogt, Albert Fink, Karl Gresbach, Gustav Göppert, Karl Seger                         Erika Gallus, Karin Klerf, Maria Seger, Melanie Lindenmeier, Margot Fink, Gertrud Hübner

kniend:   Werner Herr, Gottfried Dresel

 

15.06.2017 Spieler-Meldung für kommende Mixed-Runde ab Ende August

Wir haben folgende Mannschaften gemeldet:

  • Mixed offen als TSG mit SV Oberschopfheim
  • Mixed 50
  • Mixed 60 (wenn es zustande kommt) - ansonsten Mixed 50-2

Bitte meldet Euch bei Interesse Mixed 50, 60 bei Werner Schaub ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )
und für die offene bei Miriam Wessbecher ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Für die namentliche Meldung ist Meldeschluß der 15.07.17

 

 

 

15.05.2017 8. Hohberg Open vom 15.07. -29.07.2017

Alle News zu den Hohberg Open findet Ihr hier: 

>>> Hohberg Open

 

 

 

15.06.2017 LK-Turnier 2017 - Die Ergebnisse

 

>>> Spielplan Samstag, 10.06.2017 

>>> Spielplan Sonntag, 11.06.2017

 

 

09.06.2017 LK-Turnier 2017 

Die Spielpläne für kommenden Samstag und Sonntag sind erstellt.

Unter den folgenden Links könnt Ihr sie entsprechend einsehen: 

>>> Spielplan Samstag, 10.06.2017

>>> Spielplan Sonntag, 11.06.2017

 

 

01.06.2017 Tenniscamp 2017

17. Ferien – Tenniscamp des TC Hohberg (beim TCN)

Von Dienstag, 05.09. bis Freitag, 08.09.2017, durchgehend von 09.30 - 15.00 Uhr!
Mit den Trainern der Tennisschule Kayser

Meldet Euch an!

Hier der Link zur vollständigen Einladung zum Tenniscamp 2017: Tenniscamp 2017

Hier findet Ihr, wer mitmachen kann und wie Ihr Euch anmelden könnt.

 

17.05.2017 Trainertag am Sonntag 18.06.2017

von 15-18 Uhr auf der Anlage des TC Niederschopfheim.

 

30.05.2017 Spiele 30.05.2017 - 02.06.2017 

 

Dienstag, 30.05.2017

H          10:00    Herren 70 : SV Heiligenzell  

 

Freitag,den 02.06.2017

            10:00     TSG Oberwolfach / Wolfach : Damen 60/4 

H          10:00    Herren 65/2 : TC Denzlingen 

D          10:00    Herren 65/3 : TC Heiligenzell                       

D          15:30    U10/1 : TC Wittelbach / Schuttertal 

 

 

30.05.2017 Spiele 25.05.2017 - 28.05.2017

 

Donnerstag, 25.05.2017

TSG Kenzingen / Freiamt  : Herren 1                 8:1 

Damen 60 : TC RW Staufen                               3:3 

TSG Urloffen / SW Kehl : Damen  TSG              5:4                   

 

Freitag,den 26.05.2017

Damen 60/4 : TC Gundelfingen                          3:3 

TC Ettenheim : Herren 65/2                                6:0                             

TC Langenwinkel :  Herren 65/3                         4:2

Herren 65/1 : TC Lauchingen                             8:1                       

TC Mundingen : U10/1                                      3:29 

U18 : Ettenheim                                                  5:1 

 

Samstag,den 27.05.2017

TC RW Achern : U9                                          32:0 

Herren 60 : TSG Ettenheim / 

                                    Herbolzheim                   2:7 

Herren 40 :  TSG Reichen-

                         bach / Önsbach                         1:8 

TSG Bötzingen / Endingen : Damen 30            9:0         

Damen 50/2 : TC Ringsheim                             4:2 

Damen 50/1 : TC Rammersweier                      4:5                  

 

Sonntag, den 28.05.2017

Herren 1 : TC Haslach                                     1:8 

TSG Neuried / Altenheim : Herren 2                6:3 

Damen  TSG  : TC Bohlsbach 2                          1:8  

 

Die Herren 65/1 gewinnen wieder 8:1

Das Standard-Ergebnis der Herren 65/1 sind 8:1 Siege. Diese Erfahrung mussten am vergangenen Freitag auch die Gäste aus Lauchingen machen. Die Mannschaft geht mit 6:0 Punkten und 24:3 Matches als Tabellenführer bei noch 2 ausstehenden Spielen in die Pfingstpause. Es wird wohl auf ein echtes Endspiel um den Aufstieg in die Badenliga hinauslaufen. Am letzten Spieltag kommt der Tabellenzweite TC Insel Reichenau nach Hofweier.

 

Sieht man einmal von der Auftaktniederlage gegen Urloffen ab, haben auch die Damen 60 mit 3:3 ein Standardergebnis. Sowohl an Christi Himmelfahrt gegen RW Staufen als auch einen Tag später gegen den TC Gundelfingen hat  es nur zu einem 3:3 Unentschieden gereicht. Eine Chance zum 1. Saisonsieg haben unsere Damen aber noch vor der Pfingstpause. Sie reisen am Freitag zur TSG Oberwolfach / Wolfach.

 

Die Herren 65/2 haben in der höheren Spielklasse nach dem Aufstieg einen schweren Stand. Auch das 2. Spiel in Ettenheim wurde nach der 1:5 Auftaktniederlage mit 6:0 wieder deutlich verloren. Absteigen wird die Mannschaft vermutlich dennoch nicht. Die TSG Oberharmersbach / Nordrach hat ihre Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen, wodurch kampflos 2 Punkte auf unserer Habenseite sind. Die Frage ist allerdings, ob das für unsere Mannschaft wirklich gut ist.

 

Die Herren 65/3 haben in Langenwinkel 2:4 verloren. Positiv ausgedrückt ist ein klarer Aufwärtstrend erkennbar. Nach einem 0:6 im ersten, einem 1:5 im zweiten und nun dem 2:4 im dritten Spiel, dürfen wir im Heimspiel am 02.06. sicher mit einem 3:3 Unentschieden rechnen.

 

Die Herren 60 hatten mit Tabellenführer TSG Ettenheim / Herbolzheim einen übermächtigen Gegner. Nach der 2:7 Niederlage stehen sie mit 4:6 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. In den letzten beiden Spielen nach der Pause ist dann hoffentlich Ulrich Göppert wieder fit.

 

Alles andere als rund läuft es in dieser Saison für unsere erfolgsverwöhnten Damen 50/1. In der abgelaufenen Saison ist es den Damen gelungen alle engen Spiele zu gewinnen. Nach der 4:5 Niederlage im letzten Heimspiel gegen den SC Wettersbach musste sich die Mannschaft auch am vergangenen Samstag im Heimspiel dem Lokalrivalen Rammersweier 4:5 geschlagen geben. 2 verlorene Match-Tie-Breaks machen  das Ergebnis noch viel bitterer, zumal das 3er Doppel beim 4:1 im 2. Satz schon wie der sichere Sieger aussah. Aus den 2 Spielen nach der Pause muss ein Sieg her, um den Badenligaabstieg zu verhindern.

 

Die Herren 40 waren gegen die TSG Reichenbach/Önsbach beim 1:8 wie jedes Jahr chancenlos.

 

Noch schlimmer erging es den Damen 30 beim 9:0 im Spiel gegen Tabellenführer Bötzingen/Endingen. Mit 0:6 Punkten sind auch die Damen 30 stark abstiegsgefährdet. Allerdings gibt es nach der Pause noch die Chance den Vorletzten TC Münchweier zu schlagen.

 

Bei den Herren 1 gibt es jede Woche neue Einschläge. Dabei geht es gar nicht so sehr darum ein Spiel zu gewinnen. Es wäre vielmehr schon einmal schön eine schlagkräftige Mannschaft ins  Rennen zu schicken. Bei genauer Betrachtung gibt es sicher auch selbstverursachte Dinge. Im Wesentlichen handelt es sich aber um langwierige Verletzungen, Krankheit und andere berechtigte Ursachen, weshalb Spieler nicht einsetzbar sind. In Kenzingen und zu Hause gegen Durbach wurde 1:8 verloren.

 

Die Herren 2 sind in Altenheim ohne 2 ihrer starken Spieler angetreten, weil diese bei den Herren 1 gespielt haben. Deshalb ist die 3:6 Niederlage auch keine Überraschung. Allerdings hat man dadurch eine hervorragende Ausgansposition verspielt und die Tabellenführung verloren.

     

 

Die Damen (TSG mit Oberschopfheim) habe auch kein erfolgreiches Wochen ende hinter sich. Sowohl das Nachholspiel gegen die TSG Urloffen / SW Kehl als auch das Match gegen Bohlsbach 2 wurde verloren.

 

Es ist schön, dass wir nach diesen vielen Pleiten noch die Damen 50/2 haben. Sie haben durch ein 4:2 Sieg gegen den TC Ringsheim auch noch für ein Erfolgserlebnis gesorgt.

 

 

LK-Turnier 10 + 11.06.2017

Wie den Berichten zu entnehmen ist war der bisherige Saisonverlauf bei den meisten Mannschaften nicht optimal. Bei unserem LK-Turnier können sich alle noch einmal Matchpraxis für den weiteren Saisonverlauf holen. Training schadet selten.

Auch für unsere Hobbyspieler ist das Turnier eine gute Gelegenheit Wettkampfluft zu schnuppern. Anmeldungen sind per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage.  

 

 

 

 23.05.2017 Spiele 19.05.2017 - 22.05.2017 

Freitag,den 19.05.2017 

Radolfzell : Herren 65/1                              1:8               

 U10/1 : TSG Wittelbach / Schuttertal         48:8

 

Samstag,den 20.05.2017 

U16w :  TC Lahr                                           0:6 

SV Oberschopfheim : Herren 60                  6:3

Damen 30 : TV Stegen                                 2:7                                                     

TC Mundingen : Damen 50/2                      4:2 

TC Freiburg : Damen50/1                            6:3   

 


Sonntag, den 21.05.2017 

Herren 1 : RG Durbach                               3:6 

Herren 2 : TSG Oberhamersbach /

                                           Nordrach           6:3 

TSG Oberschopfheim /  Hohberg

                                 : TC Haslach               2:7 

 

Montag, den 22.05.2017 

TC Teningen : Damen 60                            0:4

 

 

 

23.05.2017 Kein erfolgreiches Wochenende

 

3 Siege stehen bei den Erwachsenen-mannschaften 6 Niederlagen gegenüber. Ein erfolgreiches Wochenende sieht anders aus.

 

Mit einem Strahlen auf dem Gesicht und einem 8:1 Sieg im Gepäck kamen die Herren 65/1 vom Oberligaspiel in Radolfzell zurück. Die Mannschaft ist in Topbesetzung angetreten und ließ dem Gegner keine Chance. Alle Einzel wurden gewonnen. Albert Fink (3) musste als Einziger in den Match-Tie-Break. Ernst Beiser (4) musste bei seinem 7:5/6:4 Sieg etwas mehr kämpfen als Werner Herr (1), Charly Gresbach (2), Reinhard Eble (5) und Alfred Vogt (6). Im Doppel kam Hans Stahl zum Einsatz und siegte mit Reinhard Eble im 3er-Doppel. Albert Fink und Werner Herr holten den 8 Punkt im 1er- Doppel. Die Mannschaft führt nach ihren beiden 8:1 Erfolgen die Tabelle an. Am Wochenende trifft sie mit dem TC Lauchingen auf einen Gegner, der seine ersten beiden Spiele verloren hat.    

 

 

 

Den Herren 60 hat es im Derby gegen Oberschopfheim nichts genutzt, dass Ernst Beiser am Vortag in Radolfzell im Doppel geschont wurde. Er hat zwar sein Einzel gegen Günter Martinelli gewonnen, insgesamt endete das Spiel aber 6:3 für Oberschopfheim. Letztendlich fehlte aus den Einzeln ein Punkt um mit 3:3 in die Doppel zu gehen. Die weiteren Punkte holten Norbert Herr und das 2er- Doppel Norbert Herr / Jürgen Ruf.

 

 

 

Die Damen 30 standen zu Hause gegen den TV Stegen auch auf verlorenem Posten. Betrachtet man die Einzelergebnisse, hatte die Mannschaft nicht den Hauch einer Chance. Liesa Herr gewann ihr Match 7:6/6:1. Den 2 Einzelpunkt holte Steffi Kühnle. Ihre Gegnerin musste im 2. Satz aufgeben, nachdem sie den ersten Satz klar gewonnen hatte und Steffi danach immer besser ins Spiel fand.

 

 

 

Der Südwestliga-Absteiger TC Freiburg war am vergangenen Samstag zu stark für unsere Damen 50/1. Unsere Damen sind sehr zuversichtlich und  in guter Besetzung in das Auswärtsspiel gegangen. Am Ende musste sie aber anerkennen, dass der Gegner aus Freiburg in Summe bei der 3.6 Niederlage  besser war. Natürlich wäre im Optimalfall auch ein knapper 5:4-Erfolg möglich gewesen. Man darf aber nicht immer davon ausgehen, dass alles nach Wunsch läuft. Optimal hätte in diesem Fall bedeutet, dass Marion Bächle in ihrem engen Match den Match-Tie-Break gewonnen hätte. 2 Doppelsiege wären im Bereich des Möglichen gewesen. Bei dieser starken Truppe 3 Doppel zu gewinnen sicher nicht. Petra Warth-Sutterer hat ihr Einzel wieder sicher nach Hause gebracht. Ursel Schienle hat ihr erstes Spiel in unserer Mannschaft ebenfalls gewonnen. Den 3. Punkt holten Petra Mangold und Petra Kayser im 3er-Doppel. Mit 2:4 Punkten bei 3 noch ausstehenden Spielen muss sich die Mannschaft jetzt darauf konzentrieren die Klasse zu halten. Nach Möglichkeit sollte das letzte Spiel zu Hause gegen den TC BW Weiher nicht mehr entscheidend sein. Dieser Gegner ist nämlich noch stärker als Freiburg. Das kommende Spiel gegen den alten Rivalen aus Rammersweier ist von enormer Bedeutung. 

 

 

 

Den Damen 50/2 hat der Ausflug zum TC Mundingen ausgezeichnet gefallen. Die Anlage war Klasse und auch das Essen war ausgezeichnet. Wenn die Mannschaft jetzt auch noch gewonnen hätte, wäre der Tag perfekt gewesen. Leider endete das Spiel 2:4. Gabriele Tilk hat ihr Einzel auf 3 gewonnen. Gisela Gassmann hat im Einzel und Doppel sehr gut gespielt. Im Einzel hat Sie leider den 2 Satz im Tie-Break und den anschließenden Match-Tie-Break verloren. Im Doppel mit Gabriele Tilk hat dann aber auch das Ergebnis gestimmt. Insgesamt konnten auch Karola Moser, Marina, Brüderle und Elli Seger gut mit ihren Gegnerinnen mithalten, so dass alle ihren Spaß hatten. Und dann war da ja noch das gute Essen.

 

 

 

Die Herren 1 haben Ihr erstes Spiel zu Hause gegen Durbach 3:6 verloren.  Die Mannschaft ist aus Personalnot mit 3 Herren 40-Spielern angetreten, die ihre Sache ausgezeichnet gemacht haben. 2,5  der 3 Punkte holten die Oldies. Sowohl Nico Kimmig als auch Dietmar Wussler gewannen ihre Spiele äußerst souverän. Vorentscheidend für die knappe Niederlage war die knappe Niederlage von Elia Ehret auf 4 in einem sehr engen Match. Max Sander und Nico Kimmig holten dann im 1er-Doppel den 3. Punkt. An Christi Himmelfahrt muss die Mannschaft im Nachholspiel bei der TSG Kenzingen / Freiamt antreten. Der Absteiger ist vermutlich die stärkste Mannschaft der 1. Bezirksklasse. Die Personalsituation ist noch kritischer als vergangenes Wochenende. Die Vorzeichen stehen also ungünstig.  Sofern es unter den aktuellen Vorzeichen überhaupt sinnvoll ist die Klasse zu halten müssen die Punkte gegen andere Gegner als die TSG Kenzingen / Freiamt geholt werden.

 

 

 

Die Herren 2 haben gegen die TSG Oberharmersbach / Nordrach ihr erstes Spiel sportlich gewonnen, nachdem das verlorene Spiel in Gengenbach nachträglich am „grünen Tisch“  zu unseren Gunsten entschieden wurde. Die Gengenbacher hatten im Doppel einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt. Am vergangenen Sonntag war für den 6:3 Sieg entscheidend, dass die Herren 40 in den Herren 1 ausgeholfen haben. Nur so konnte trotz des Ausfalls von Julian Heinzelmann eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt werden. Fast wäre das Spiel schon nach den Einzeln entschieden gewesen. Nicolas Sebacher (2) hat aber den Match-Tie-Break  in seinem Einzel verloren. Ein Sieg wäre aber auch des Guten zu viel gewesen, denn auf unserer Seite konnten auch Lukas Schulz (1) und Jeremias Orlik (4) ihre Matches  erst hauchdünn im Match-Tie-Break gewinnen. Fabian Braun (3) und Steffen Göppert (5) siegten sehr souverän. Dann wurde für die Doppel kräftig durchgetauscht, so dass auch noch Nils Ehret, Marco Schneider und Clemens Gegg zum Einsatz kamen. Nils und Fabian sowie Lukas mit Marco gewannen ihre Doppel. Wenn die Mannschaft ihre Mitspieler in engen Situationen von außen auch noch unterstützt, kann sie noch viel erreichen. Am kommenden Wochenende wartet mit der TSG Neuried / Altenheim ein starker Gegner. Nach diesem Spiel weiß sie, ob von mehr als einem Mittelfeldplatz geträumt werden darf.

 

 

 

Eine hohe Heimniederlage mussten die Damen gegen den TC Haslach hinnehmen. Im Endeffekt wurde die Mannschaft aber unter Wert geschlagen. Die Mädels aus Haslach hatten in den Match-Tie-Breaks einfach die besseren Nerven. Angelina auf Nr.1 hatte beim 2.6/5:7 mit einer LK9- Spielerin eine schwere Aufgabe und schlug sich tapfer. Miriam Wessbechers Match war extrem eng. Die ersten beiden Sätze wurden bereits im Match-Tie-Break entschieden. Im Match-Tiebreak zog Mimi dann unglücklich mit 8:10 den Kürzeren. Mit 3 verlorenen Match-Tie-Breaks ist es schwierig zu gewinnen. Am Sonntag war das Spiel dadurch schon nach den Einzeln mit 1:5 schon verloren. Darum war es auch richtig in den Doppeln durchzuwechseln und alle spielen zu lassen.

 

 

 

Unheimlich wird langsam das Auftreten der 60ziger Doppeldamen. Der dritte 4:0 Sieg im 3. Spiel. Alles wird wohl auf ein Endspiel um die Meisterschaft im letzten Spiel in Niederschopfheim gegen den TC  GW Emmendingen hinauslaufen. Zuvor muss aber nach der Pfingstpause die Pflichtaufgabe gegen den TC Lahr erfolgreich beendet werden.  

 

 

 

 

17.05.2017 Spiele 05.05. - 19.05.2017

Ergebnisse: 

Mitwoch, den 10.05.

Damen 50/2 : TSG Neuried / Altenheim                            4:2

 

Freitag,den 12.05.2017

TSG Oberharmersbach /  Nordrach : Herren 65/2             0:6 

Herren 65/3 : TSG Lahr / Seelbach 2                                1:5                       

TC Schutterwald : Herren 65/1                                          1:8 

U10/1 : TC Sasbach                                                         48:8     

 

Samstag,den 13.05.2017

U9 :  TC Goldscheuer                                                      14:10                                                                             

 TC Ringsheim : Herren 60                                                3:6 

Damen 50/1 : SC Wettersbach                                          4:5 

TSG Fautenbach / Kappelrodeck : Damen 30                  5:4 

Herren 40 : TC Stegen                                                      8:1        

                       

Sonntag, den 14.05.2017

TC Gengenbach : Herren 2                                              5:4 

TC Seelbach : TSGOberschopfheim / Hohberg                 2:7 

Herren 40 : TC Mahlberg- Kippenheim                            3:6 

TSG Biberach/Haslach : U12                                            5:1

 

Montag, den 15.05.2017

Oberschopfheim : Damen 60                                           0:4

 

Dienstag, 16.05.2017

TSG Rammersweier/Durbach : Herren 70                       0:6

 

 

17.05.2017 8:1 Sieg der Herren 65/1 in Schutterwald

 

Einen ausgezeichnetenStart in die Oberliga Saison hatten die Herren 65/1 mit einem 8:1 Kantersieg in Schutterwald. Die Aufgabe war leichter als erwartet, weil der Gegner nicht in Bestbesetzung angetreten ist. Das soll aber die Leistung der Mannschaft nicht schmälern. Mit Horst Fritz und Harald Vetter hatte der Gegner 2 ehemalige Niederschopfheimer im Team. Harald holte den einzigen Punkt für sein Team. Auf unserer Reihe siegten Werner Herr, Karl Gresbach, Albert Fink, Ernst Beiser und Reinhard Eble in den Einzeln. Alle 3 Doppel wurden hoch gewonnen.

 

 

 

Bei den Damen 50/1 gab es dagegen lange Gesichter nach dem Oberliga-Match zu Hause gegen den SC Wettersbach. Durch 3 Niederlagen in den Doppeln wurde der bereits sicher geglaubte 2. Saisonsieg noch verspielt. Dabei fing der Tag mit Einzelsiegen von Barbara Stoll, Petra Warth-Sutterer, Silvana Geiger und Angelika Wussler richtig gut an. Folglich ging man mit einer komfortablen 4:2 Führung in die Doppel. Die Regenunterbrechung und die daraus resultierende Fortsetzung der Doppel in der Tennishalle war dann sicher kein Vorteil für unser Team. Das Quäntchen Glück hatten unsere Damen an diesem gebrauchten Tag auch nicht auf ihrer Seite. Barbara und Petra haben im entscheidenden Match-Tie-Break des 1er-Doppels auch noch 2 Matchbälle vergeben. Zu späterer Stunde und nach einem Gläschen Sekt hatten aber alle schon wieder ein Lächeln auf dem Gesicht. Am Samstag wartet beim TC Freiburg eine schwere Aufgabe auf die Mannschaft

 

Damen 50/1 vor dem ersten Glas Sekt                                                                                                                      und danach;

 

 

Die Damen 50/2 haben ihr abgebrochenes Spiel gegen die TSG Neuried / Altenheim am 10.05. fortgesetzt und 4:2 gewonnen. Gisela Gassmann und Marina Brüderle gewannen ihre Einzel. Danach siegten Gisela mit Karola Moser und Marina mit Ulrike Orlik in den Doppeln. 

 

 

 

Für die Herren 65/3 war auch zu Hause gegen die TSG TC Lahr / Seelbach nichts zu holen. Den einzigen Punkt bei der 1:5 Heimniederlage holten unsere beiden Gastspieler aus Berghaupten im 1er-Doppel.

 

 

 

Die Herren 60 brachten auch ohne Uli Göppert einen 6:3 Auswärtssieg aus Ringsheim mit. Wichtig war sicher die Verstärkung der Mannschaft durch Reinhard Eble aus den Herren 65. Er hat sein Match auf Zwei gewonnen. Heribert Orlik führte im 1er Einzel 3:2, als sein Gegner aufgeben musste. Jürgen Ruf und Herbert Schaub holten die weiteren 2 Punkte zum 4:2 Zwischenstand. Im 3er –Doppel kam Klaus Walter an der Seite von Herbert zum Einsatz. Sie gewannen ebenso wie das Doppel Reinhard Eble / Jürgen Ruf.

 

 

 

Leider hat es bei den Damen 30 nicht zu einem Sieg bei der TSG Fautenbach / Kappelrodeck gereicht. Die Mannschaft unterlag knapp mit 4:5. Erfreulich war der erste Sieg von Martina Plugge auf Nr. 6. Sie konnte wie Ecel Seger den Match-Tie-Break für sich entscheiden. Heike Bürkle und Lisa Herr gewannen das 2er-Doppel. Den 4. Punkt holte Ecel mit Sylvia Ehret im 1er-Doppel.

 

 

 

Die Herren 40 mussten am vergangenen Wochenende 2x antreten. Beim 8:1 Sieg gegen den TCV Stegen war das Match schon nach den Einzeln entschieden. Nico Kimmig, Martin Fies, Achim Stoll und Günter Armbruster siegten souverän. Die Taktik von Dietmar Wussler führte letztendlich auch zu Punkten. Im Doppel kam Mannschaftsführer Nino Matterazzo an der Seite von Martin Fies zum Einsatz.

 

Am Sonntag wurde dann das abgebrochene Spiel gegen die TSG Kippenheim / Mahlberg zu Ende gespielt. Nach 2 verlorenen Match-Tie-Breaks lag  die Mannschaft vor dem Spielabbruch  1:3 zurück. Nico Kimmig konnte sein Einzel am Sonntag gewinnen. Den 3 Punkt bei der 3:6- Niederlage holte er mit Dietmar Wussler im Doppel.

 

 

 

Die Herren 2 haben in Gengenbach 3:6 verloren. Nach den Einzeln lag die Mannschaft 2:4 zurück. Jeremias Orlik und Steffen Göppert holten die Punkte. David Schiebel hat sich in seinem Match leider schwer verletzt und hat den Rest des Tages in der Notfallaufnahme verbracht. Wir wünschen ihm eine gute Besserung und hoffen, dass die Verletzung nicht ganz so schlimm ist, wie zuerst befürchtet.

 

Lukas Schulz und Julian Heinzelmann haben dann noch einen Punkt im Doppel geholt und man fuhr mit einer 3:6 Niederlage nach Hause. Abends kam dann aber die Wende. Bei der Kontrolle des Ergebnisses im Portal des BTV hatte Gengenbach nur noch 5:4 gewonnen. Das Ergebnis des 3er-Doppels fehlte. Es stellte sich heraus, dass Gengenbach einen Spieler eingesetzt hat, der für die Herren nicht spielberechtigt war. Bei einem 2:4 Zwischenstand mussten wir 3 Doppel gewinnen und alle 3 Doppel gleichmäßig besetzen. Tatsächlich hätten wir nur 2 Doppel spielen müssen. In diesem Fall hätten wir die stärksten 4 Spieler in  Doppel 1 und Doppel 2 gestellt. Aus diesem Grund werden wir Protest einlegen. Hier geht es weniger darum am grünen Tisch eine Niederlage in einen Sieg umzuwandeln. Vielmehr muss eine Wettbewerbsverzerrung vermieden werden. Von dem Ergebnis sind nicht nur wir, sondern evtl. auch andere Mannschaften betroffen.

 

 

 

Angelina Brüderle und Mimi Wessbecher haben mit ihren Siegen in Einzel und Doppel entscheidend zum Erfolg der TSG Oberschopfheim / Hohberg im Spiel der Damen in Seelbach beigetragen. Das Spiel endete 7:2.

 

 

 

Die Damen 60 D und die Herren 70 haben wie bereits vergangene Woche wieder mit 4:0 und 6:0 zugeschlagen. Bei den Herren 70 konnte man damit rechnen, dass die Saison ein Spaziergang wird. Die Oberliga-Spieler der Herren 65 nutzen die Herren 70 zum Training mit Wettkampfcharakter und ermöglichen ihren älteren Kollegen einen Spielbetrieb gegen gleichaltrige Gegner.

 

 

 

Die klaren Siege der 60er- Doppeldamen überraschen dann aber doch. 4:0 in Oberschopfheim kann sich sehen lassen. Da hat sich der behutsame Aufbau von Margot Fink, Melanie Lindemeier, Karin Kerf und Gertrud Hübner über Jahre, montags am Hobbyabend, doch so richtig gelohnt. Unterstützt durch erfahrene Spielerinnen wie Christa Lang, Erika Gallus und Maria Seger hat sich eine schlagkräftige Gruppe entwickelt.

 

 

 

09.05.2017 Spiele 05.05. - 19.05.2017

 

 

Ergebnisse: 05.05. - 09.05.

 

Damen 60 : TC Urloffen                           0:6 

Herren 65/2 : TV Stegen                         1:5 

TC Reichenbach : Herren 60/3                  6:0 

 

Herren 60 : ETSV Offenburg                     3:6 

Herren 40 : TSG Mahlberg / Kippenheim    unterbr.  

SGK Heidelberg : Damen 50/1                   4:5 

Damen 50/2 : TSG Neuried / Altenheim     unterbr.

 

 

TSG Kenzingen / Freiamt : Herren 1            ausgef. 

Herren 2 : TSG Schenkenzell / Schiltach 2   ausgef. 

TSG Urloffen / SW Kehl : TSG Damen         ausgef.

 

 

Damen 60 D : TSG Urloffen / Nußbach       4:0

 

TC Goldscheuer : Herren 70                       0:6 

 

 

Kommende Spiele 12.05.- 19.05.2017 

 

Freitag,den 12.05.2017

 

    10:00 TSG Oberharmersbach / Nordrach : Herren 65/2 

10:00 Herren 65/3 : TSG Lahr / Seelbach 2  

    11:00 TC Schutterwald : Herren 65/1 

D 16:00 U10/1 : TC Sasbach 

 

Samstag,den 13.05.2017

 

N 09:30 U9 : TC Goldscheuer 

   09:30 TC Ringsheim : Herren 60 

N 13:00 Damen 50/1 : SC Wettersbach 

   14:00 TSG Fautenbach / Kappelrodeck : Damen 30 

H 14.00 Herren 40 : TC Stegen 

 

Sonntag, den 14.05.2017 

    09:30 TC Gengenbach : Herren 2 

    09:30 TC Seelbach / SW Kehl : TSG Oberschopfheim / Hohberg 

H 10:00 Herren 40 : TC Mahlberg-Kippenheim 

    14:00 TSG Biberach/Haslach : U12 

 

Montag, den 15.05.2017 

    10:00 Oberschopfheim : Damen 60 

 

Dienstag, 16.05.2017 

    10:00 TSG Rammersweier/Durbach : Herren 70

 

Freitag,den 19.05.2017 

D 10:00 Damen 60/4 : TC RW Staufen 

   11:00 TC Radolfzell : Herren 65/1 

D 16:00 U10/1 : TSG Wittelbach / Schuttertal 

   16:00 TC Wolfach : U18 

 

 

Damen 50/1 starten mit Sieg in Badenliga

Der Start in die neue Saison fiel für viele unserer Mannschaften buchstäblich ins Wasser.

Nicht davon betroffen waren die Damen 60, Herren 65/2 und Herren 65/3. Sie spielten am bereits Freitagmorgen. Zählbares kam dabei allerdings nicht heraus.

 

Die Damen 60 hatten mit Meister Urloffen gleich zu Beginn eine Herkulesaufgabe. Perfekte Stopps spielten alle Spielerinnen des Gastes. Unsere Damen brauchten den ersten Satz um sich darauf einzustellen. Im 2. Satz lief es in allen Einzeln besser. Gewonnen werden konnte aber keiner. Das gelang nur dem Doppel 1. Der Match-Tie-Break wurde dann aber knapp verloren, so dass es nicht einmal zu einem Ehrenpunkt gereicht hat.

 

Die Herren 65/2 mussten wie befürchtet feststellen, dass die Trauben nach dem Aufstieg in die 2. Bezirksliga dieses Jahr etwas höher hängen als in der vergangenen Saison. Beim 1:5 gegen den TV Stegen konnten die Gaisbauer Brüder ihr Doppel im Match-Tie-Break 10:8 gewinnen.

 

Unsere neue Herren 65/3 Mannschaft konnte beim TC BW Reichenbach kein Spiel gewinnen und kehrte mit einem 0:6 zurück. Aller Anfang ist schwer. Vielleicht läuft es beim ersten Heimspiel gegen die TSG TC Lahr / Seelbach 2 besser.

 

Und auch am Samstagmorgen war es nichts mit dem ersten Sieg einer Hohberger Mannschaft in der neuen Saison. Aber die Niederlage der Herren 60 war mit 3:6 zumindest knapper als in den Freitagspielen. Äußert ungünstig und nicht positiv für den weiteren Saisonverlauf ist die Verletzung von Ulrich Göppert, die er sich gleich im ersten Spiel zugezogen hat. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung. Jürgen Ruf und Rückkehrer Reinhard Eble gewannen ihre Einzel. Den 3. Punkt holten Reinhard und Eugen Bayer im 3er-Doppel.

 

Und dann waren es nachmittags die Damen 50/1 in Heidelbrerg, die das Badenliga-Match 5:4 für sich entscheiden konnten und endlich für den ersten Hohberger Sieg in dieser Saison sorgten. Barbara Stoll, Petra Warth-Sutterer und Marion Bächle brachten Einzel 1-3 sicher nach Hause. Umkämpfter war das 5er-Einzel von Angelika Wussler, die den 2 Satz abgeben musste. Mit ihrer mentalen Stärke hat sie aber den Match-Tie-Break ganz souverän 10:3 gewonnen. Den entscheidenden 5 Punkt holten Barbara und Petra W.-S. im 1er-Doppel. Es ist sicher kein Nachteil mit einem Auswärtssieg ins erste Heimspiel zu gehen. Am Samstag um 13:00 kommt mit dem SC Wettersbach ein Aufsteiger, der seine Spiele in der Oberliga ganz souverän gewonnen hat. Die Aufgabe wir sicher nicht leicht.

 

Auf gutem Weg waren auch die Damen 50/2 bis das Spiel beim Spielstand von 1:0 wegen Regen abgebrochen werden musste. Es wurde am Mittwoch, den 10.05. fortgesetzt. Das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

 

Bei dem weniger guten Zwischenstand von 1:3 mussten auch die Herren 40 unterbrechen. Das Spiel wird am Sonntag, den 14.05. um 10:00 fortgesetzt.

 

Die Spiele der Herren 1 und 2 sowie der Damen am Sonntag wurden abgesagt.

 

Am Montag hat die Damen 60 Doppelmannschaft die Bilanz gegen Urloffen an diesem Spieltag ausgeglichen und die TSG Urloffen / Nußbach mit 4:0 nach Hause geschickt.

 

Auch unsere älteste Mannschaft, die neu gegründeten Herren 70, hatten in Goldscheuer bei ihren 6:0 Sieg einen Auftakt nach Maß. Werner Herr, Albert Fink, Alfred Vogt und Gottfried Dresel haben ihre Einzel hoch gewonnen. hoch gewonnen. Die Doppel spielte Albert und Gustav Göppert und Gottfried mit Karl Seger. Am kommenden Dienstag geht es zu einem weiteren Auswärtspiel nach Rammersweier.

 

 

Vorberichte 05-12.05.2017

 

Mannschaften starten in Tennissaison

Jetzt ist wieder etwas los auf den Tennisanlagen in Hohberg. Der TC Hohberg startet mit 14 Erwachsenenmannschaften und 7 Jugendmannschaften in die Sommersaison 2017. 

Neu mit dabei sind:

  • Herren 70 (Di 10:00, Hofweier)
  • Herren 65/3 (Fr 10:00, Diersburg). 
  • Etwas Neues probieren die Damen 60 aus mit einer zweiten Mannschaft, die nur Doppel spielt (Damen 60 D, Mo 10:00, Niederschopfheim).
  • Es freut uns besonders, dass wir mit den Juniorinnen U16 zum ersten Mal eine reine Mädchenmannschaft ins Rennen schicken.

 

Die Damen spielen in einer TSG mit unserem Nachbarverein Oberschopfheim 

 

Die Herren 1 stehen vor einem Umbruch. Mit Robin steht einer der stärksten Spieler Studiums bedingt für den Spielbetrieb nicht mehr zur Verfügung. Der ein oder andere will oder muss (verletzungsbedingt) etwas kürzer treten. 2017 wird sicher eine schwierige Saison für die Herren 1. Ein Umbruch eröffnet aber auch Chancen. Wir wollen die Grenzen zwischen den Herren 1, Herren 2 und den Jugendspielern wesentlich offener zu halten als in der Vergangenheit. Beide Herrenmannschaften können bei Bedarf auch auf den großen Kader der 40er-Mannschaft zurückgreifen. Wir haben jetzt die Chance junge Talente zu integrieren. 

 

Es ist schwer einzuschätzen, wie sich die Damen 50/1 in der Badenliga und die Herren 65/1 dieses Jahr in der Oberliga schlagen. Beide haben letztes Jahr einen hervorragenden 2. Platz erreicht. Das Leistungsgefälle in diesen Klassen ist aber minimal. Die Herren 65 I haben gleich im 1. Spiel das Derby in Schutterwald (12.05., 11:00). Die Damen 50/1 reisen am Samstag nach Heidelberg

 

Die Damen 60 als letztjähriger Vizemeister trifft in Diersburg gleich auf den Meister Urloffen.

 

Die Herren 65/2 werden dieses Jahr nach Ihrem Aufstieg schwerere Gegner vorgesetzt bekommen. Im ersten Spiel kommt der TC Stegen nach Hofweier.

 

Am Samstag haben die Herren 60, Herren 40 und Damen 50/2 Heimrecht. Die Damen 50/2 sind nach ihrem Ausflug in die 2. Bezirksliga sicher froh, dieses Jahr wieder auf machbare Gegner zu treffen. Die Herren 60 haben 2016 eine gute Saison gespielt und treffen im 1. Spiel auf den Aufsteiger ETSV Offenburg.

 

Die Herren 40 haben es zum Saisonstart ebenfalls mit einem Aufsteiger zu tun. Das Match gegen die TSG Mahlberg/Kippenheim ist gleich extrem wichtig.

 

Die Herren 2 haben am Sonntagmorgen in Diersburg vermutlich größere Siegchancen als die Herren 1 in Kenzingen

 

 

 

02.04,2017 Platzeröffnung 2017 beim TC  Niederschopfheim  am 09.04

Die Tennisplätze in Niederschopfheim befinden sich einem ausgezeichneten Zustand. Die fleißigen Helfer auf dem Bild unten haben am 01.04. die Windblenden aufgehängt und die Tennisanlage aufgeräumt, so dass wir am 09.04. die Anlage eröffnen können. Ab 13:00 gibt es dann auch Kaffee und Kuchen.

  

   

 

 

 

 

 

 *********************************************************************

TC Hohberg

Der TC Hohberg wurde im September 2012 neu gegründet und setzt sich aus 3 Stammvereinen, 
dem 
TC Diersburg e.V., TC Grün-Weiß Hofweier e.V. und TC Niederschopfheim e.V. zusammen!


Der TC Hohberg hat das Ziel einen gemeinsamen Spielbetrieb der 3 Stammvereine 
zu organisieren und durchzuführen. Insbesondere um die Mannschaftsbildung mit Spielern 
aus mehreren Hohberger Tennisclubs zu vereinfachen.
Die einzelnen Vereine behalten aber nach wie vor ihre Eigenständigkeit. 


Auf dieser Homepage findet Ihr alle Informationen rund um den TC Hohberg, TC Diersburg,
TC Grün-Weiß Hofweier, TC Niederschopfheim, zu 
Terminen, Veranstaltungen, usw.

 

Hier geht es direkt zu den aktuellen Informationen der einzelnen Vereine:

Aktuelles vom TC Diersburg

Aktuelles vom TC GW Hofweier

Aktuelles vom TC Niederschopfheim

Hier geht es direkt zu den aktuellen Informationen der Mannschaften!

Viele Grüße

Die Vorstandschaft    

 

 

 Feriencamp 2015

 

Vom 10. – 14. August wurde bei herrlichem Wetter die beliebte Campwoche des TC Niederschopfheim von der Tennisschule Kayser durchgeführt. 
23 Kinder nahmen dieses Jahr teil. Die Trainer Yannick, Robin und Petra Kayser zusammen mit Simon Zeller bereiteten viele interessante Trainingseinheiten vor und die Kids waren mit großer Freude und viel Spaß dabei.

 
Um 9:30 Uhr begann das Camp mit der Gruppeneinteilung zum Grundlagentraining und Konditionstraining.
Von 12:30 Uhr – 13:30 war Mittagspause, in der die Kinder mit leckerem Essen von Dorothea Zeller versorgt wurden. Danach ging es wieder auf den Platz zum Turnierspiel bis 15:00 Uhr.
Zum Schluss waren sich alle Kids einig:
Das war eine super Tenniswoche!

 

 

 

Kooperation mit Tennisschule Kayser

Seit Mitte 2014 hat der TC Niederschopfheim mit der Familie Kayser erstmals Vereinstrainer. Mit Yannick, Petra, Robin, Sina und Detlef können wir unseren Mitgliedern und Mannschaften ein erfahrenes Trainerteam anbieten.  Es wird vor allem  unsere Kinder und Jugendliche kontinuierlich weiterentwickeln und dafür sorgen, dass sie Spaß am Tennis haben. Nur dadurch bleiben sie dem Tennissport und unserem Verein dauerhaft erhalten.  

Die Tennisschule wird über das Training hinaus regelmäßig Sonderaktionen anbieten. Kleine Turniere gegen gleich starke Gegner sind besonders für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sehr wichtig. Im Gegensatz zu Medenspielen können dort altersunabhängige Gruppen gebildet werden. Das ist zum Beispiel eine ausgezeichnete Möglichkeit Anfänger an die Mannschaften heranzuführen.

Nähere Informationen zu Tennisschule findet Ihr unter: www.kayser-tennis.

 

  Jugendförderung bei den Hohberger Tennisclubs

wird als eine der Hauptaufgaben gesehen. Die 3 Jugendabteilungen bündeln Ihre Kräfte, um Ihren Kindern maximalen Spaß und eine ausgezeichnete Ausbildung zu bieten. Lassen Sie Ihre Kinder bei uns reinschnuppern. .

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass Tennis nicht nur Jungen, sondern besonders auch für Mädchen eine sehr schöne Sportart ist. Wir finden es sehr schade, dass so wenige diesen schönen Sport ausprobieren. Wir wollen im Jugendbereich unbedingt versuchen, auch reine Mädchen-Mannschaften zu stellen.

Bitte sprechen Sie bei Interesse die Jugendleiter oder Vorstände der 3 Stammvereine an. Wir freuen uns auf Ihre Kinder.

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.