Company Logo

Besucherzähler

Heute36
Gestern156
Woche627
Monat4107
Insgesamt140147

Freitag, 28. Juli 2017 06:47
Powered by CoalaWeb

Mannschaften

 

Die Spielberichte folgen den allgemeinen Informationen über den Spielbetrieb

 

2017 sind folgende Erwachsenen-Mannschaften gemeldet:

Damen (TSG)                  Herren I

Damen 30

  Herren II
Damen 50 I   Herren 40
Damen 50 II   Herren 60
Damen 60    Herren 65 I
Damen 60 Doppel   Herren 65 II
    Herren 65 III
    Herren 70 Doppel

 

 

 

 

 

 

***********************************************************************

Spielberichte von 2015:

  

Den Damen 50 I wurden im letzten Spiel gegen den Tabellenzweiten TC Singen die Grenzen aufgezeigt. Das Saisonziel Klassenerhalt in der Badenliga war bereits vor dem Spiel erreicht, weshalb es trotz der hohen 1:8 Niederlage beim anschließenden Saisonabschlussfest etwas zu feiern gab. Durch einen überraschenden Auswärtssieg in Wiesloch hat die TSG Eberstein / BG Rastatt unsere Mannschaft aufgrund des besseren Matchverhältnisses noch auf den 5. Platz verdrängt. Die Damen 50 I schließen die Saison wie der Tabellendritte RW Wiesloch mit 8:6 Punkten ab. Das Matchverhältnis von 29:34 bei 8:6 Punkten kann als äußerst effektiv bezeichnet werden und zeigt deutlich, dass alles auch wesentlich schlechter hätte laufen können. 

 

Die knappe 4:5 Niederlage der Damen 30 zu Hause gegen den TC Sasbach bleibt ohne Folgen. Die Mannschaft schließt die Saison trotzdem als Tabellenzweiter ab. 

 

Durch die ebenfalls kappe 4:5 Niederlage der Herren 60 in Oberkirch hat die Mannschaft immer noch die Chance auf den Klassenerhalt, da auch der Konkurrent aus Oberschopfheim 4:5 verloren hat. Unser Nachbarverein ist bei Punktgleichheit nur ein Match besser. Wir hätten bei Matchgleichheit aktuell noch das bessere Satzverhältnis. Folglich wird die Klasse nur gehalten, wenn Oberschopfheim zu Hause gegen Staufen schlechter abschneidet als unsere Mannschaft in Teningen. Der Strohhalm ist dünn, denn Teningen ist stärker einzuschätzen als Staufen. 

 

Die Herren II haben im Heimspiel gegen den Tabellenletzten TSG Neuried / Altenheim den schon sicher geglaubten 2. Tabellenplatz verspielt. Sie beenden die Saison als Tabellendritter. 

 

Für die Damen war beim Tabellenführer in Oppenau erwartungsgemäß nichts zu holen. Am Sonntag wird es beim letzten Spiel in Berghaupten wieder schwer. 

 

Die Herren 40 bestreiten ihr letztes Saisonspiel beim TC Haslach.

 

 

 

Jugendmannschaften

 

2 Siege und 2 Niederlagen gab es vergangenes Wochenende für unsere Jugendmannschaften. 

 

Leider hat es am letzten Spieltag ausgerechnet die U9 erwischt, die bereits mit einem Unentschieden beim Tabellenzweiten Oppenau die Meisterschaft gewonnen hätte. Die Mannschaft ist allerdings auch nicht in der stärksten Besetzung aufgelaufen. In der 4er-Mannschaft wurden über die Saison 9 Kinder eingesetzt. Es wurde darauf geachtet, dass alle genügend Einsatzzeiten hatten. Der 2. Tabellenplatz ist ein toller Erfolg. 

 

Nichts zu holen gab es für die U12 zu Hause beim 0:6 gegen den Tabellenführer TC Ettenheim. Dieses Wochenende hat die Mannschaft ihr letztes Spiel beim TC Lahr. 

 

Mit einem großartigen 4:2 Erfolg kam die U16 vom TC BW Bohlsbach 2 zurück. Durch 2 hauchdünne Match-Tie-Break Erfolge von Jonas Büttner und Mike Spitzmüller in Einzel 3 und 4 stand es 2:2 nach den Einzeln. 2 Doppelsiege sind selten, wenn die Einzel 1 und 2 verloren wurden. David Schiebel und Fabian Braun haben aber das Unglaubliche geschafft und das 1er- Doppel gewonnen. 

 

Der 4:2 Sieg der U14 wurde überschattet durch die Verletzung von Nils, dem wir eine gute Besserung wünschen. Die anderen Jungs haben diese Malheur aber bestens kompensiert. Leider hat es zur Meisterschaft nicht ganz gereicht. Sie war aber im Bereich des Möglichen. Bei den Unentschieden in Lahr und zu Hause gegen den Vorletzten Wittelbach wären auch Siege möglich gewesen. Einer hätte schon gereicht. Aber auch der 2. Tabellenplatz punktgleich mit Meister Lahr ist eine sehr gute Platzierung.

      

 

 

 

Spielberichte 10-12.07.2015

 

Damen 50 II sind Meister 

Durch ein 3:3 bei der TSG Kappel-Grafenhausen / Münchweier wurden die Damen 50 II Meister der 1. Bezirksklasse und steigen in die 2. Bezirksliga auf. Die Mannschaft hat  die Meisterschaft vergangenen Samstag auf dem Dorffest kräftig gefeiert. 

 

Grund zum Feiern hatten auch die Damen 50 I. Ein 2:4 nach den Einzeln bei der TSG Eberstein / BG Rastatt wurde durch 3 Siege in den Doppeln noch gedreht. Dieses Kunststück ist bereits zu Hause gegen den TC Rammersweier gelungen. Mit 8:4 Punkten steht die Mannschaft punktgleich mit dem Tabellenzweiten auf dem 4. Tabellenplatz und spielt auch 2016 wieder in der Badenliga. Am kommenden Samstag kommt mit dem TC Singen am letzten Spieltag der Tabellendritte  nach Niederschopfheim. Durch einen Heimsieg würde die Mannschaft die Saison sicher als Tabellendritter beenden. Mit fremder Unterstützung ist sogar noch der 2. Tabellenplatz drin. Die Mannschaft hat aber bereits jetzt alle Erwartungen übertroffen. Am Samstag kann sie eine unglaubliche Saison krönen. Bisher wurden zu Hause alle Spiele gewonnen.  

 

Die Herren 60 haben nach dem 5:4 Heimsieg im Derby gegen Oberschopfheim wieder gute Chancen auf den Klassenerhalt. Bei 2 ausstehenden Spielen und vergleichbarem Restprogramm gegenüber dem Vorletzten Oberschopfheim fehlt  zurzeit bei Punktgleichheit ein Match zum Nichtabstiegsplatz. Mit Sicherheit ist es kein Nachteil, dass die Herren 65 I die Saison bereits beendet haben. Am Samstag in Oberkirch wird die Mannschaft um jedes Match kämpfen. 

 

Bei den Damen 30 läuft auch alles rund. Trotz Personalsorgen hat das Team 7:2 gegen die Spielgemeinschaft aus Willstätt gewonnen und steht jetzt mit 6:2 Punkten auf dem  2. Tabellenplatz. Am Samstag kommt der Tabellendritte aus Sasbach. Die Mannschaft will das letzte Saisonspiel unbedingt gewinnen und als Tabellenzweiter die Saison beenden. Schade, dass die Meisterschaft nur noch theoretisch möglich ist. Aber mit einer Niederlage von Biberach in Achern ist nicht zu rechnen. 

 

Die Herren 40 haben beim Tabellenführer Oberweier erwartungsgemäß verloren. Die Mannschaft hat aber sowohl im 1er- Einzel als auch im 1er- Doppel gepunktet. Das Match von Nico Kimmig gegen  Kai Walter (LK7) war bei tropischen Temperaturen sehenswert. Nico gewann sehr souverän mit 6:3/6:1. Dieses Wochenende hat die Mannschaft spielfrei. 

 

Die Herren 65 II haben ihr letztes Saisonspiel zu Hause gegen Rammersweier 2:4 verloren und beendet die Saison mit 3:11 Punkten auf dem Vorletzten Tabellenplatz. 

 

Die Damen haben zu Hause gegen Schutterwald 2:7 verloren und müssen am Sonntag zum Tabellenzweiten Oppenau.  

 

 

Jugendmannschaften 

Schon ein Unentschieden beim Tabellenzweiten Oppenau reicht unser U9 zur Meisterschaft. Auch am vergangenen Wochenende hat die Mannschaft wieder zugeschlagen und in Oberkirch 32:0 gewonnen. Das 2. Spiel am Sonntag wurde mit 32:0 Punkten für unsere Mannschaft gewertet, weil der Gegner nicht angetreten ist.   

Die U12 ist Tabellenzweiter und kann im letzten Spiel den Tabellenführer TC Achern durch einen Heimsieg überholen. Allerdings hat in diesem Fall der punkt- und matchgleiche Tabellendritte TC Lahr die besten Chancen auf die Meisterschaft. Lahr wird vermutlich gegen den Tabellenletzten Kenzingen hoch gewinnen. Das 3:3 Unentschieden in Lahr am vergangenen Wochenende war kein schlechtes Ergebnis. Es könnte aber sein, dass dort der entscheidende Punkt zur Meisterschaft verspielt worden ist. Die Jungs haben bisher eine tolle Saison gespielt.

 

 

 

Ergebnisse: 03.07. - 05.07.2015 

 

Freitag, den 26.06.2015  

GW Heiligenzell : Herren 65 II       3:3  

Herren 65 : GW Ihringen                5:4  

TV Kenzingen : U14                       ausgefallen                                                             

 

 Samstag, den 27.06.2015                               

 TC Oberweier : U9                       7:25                                                                                                                                     

 GW Ihringen : Herren 60               6:3 

 TC RW Achern 2 : U16                  6:0 

 Damen 50 : SC Wettersbach         5:4 

 Herren 40 : TC Reichenbach         4:5 

  

Sonntag, den 28.06.2015 

Herren I : TC Urloffen                     9:0                      

TC Kappelrodeck : Damen             6:3 

TC Goldscheuer : U12                    6:0

  

Aktuelle Spielberichte: 

 

Herren 65 I sichern Oberliga 

 

 

Durch einen 5:4 Heimsieg im letzten Spiel sicherten die Herren 65 I den Klassenerhalt im letzten Moment. Die Mannschaft profitiert davon, dass es dieses Jahr nur einen Absteiger gibt. Die Oberliga wird wieder auf 7 Mannschaften aufgestockt. Als Tabellenfünfter hat man wie der Tabellendritte und –vierte 4:6 Punkte, allerdings ein schlechteres Match- und Satzverhältnis. 

 

Trotz eines 1:3 Zwischenstandes nach den Einzeln brachten die Herren 65 II noch ein 3:3 Unentschieden vom TC Heiligenzell mit nach Hause.

  

Das geplante Spiel der U14 in Kenzingen wurde verlegt. Zu viele unserer Jungs waren letzten Freitag krank.

  

Die U9 war am vergangenen Samstag dagegen topfit. Nach dem 32:0 Auftaktsieg gegen Reichenbach gelang dem Team auch in Oberweier ein hoher 25:7 Sieg.

  

Weniger erfolgreich waren dagegen die U16 in Achern und die U12 in Goldscheuer bei ihren Auswärtsspielen. Beide kamen mit 0:6 heftig unter die Räder.

 

Die Damen 50 I siegten hauchdünn mit 5:4 gegen den SC Wettersbach. Der Grundstein wurde in den Einzeln gelegt. Entscheidend war, dass Petra Warth-Sutterer und Silvana Geiger sich nach verlorenem 1. Satz in das Match zurückkämpften. In den entscheidenden Match-Tie-Breaks haben sich beide knapp mit 10:8 und 16:14 durchgesetzt. Dadurch musste nach den Siegen von Angelika Wussler und Petra Kayser nur noch 1 Doppel gewonnen werden. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Dorothea Zeller wären 2 Doppelsiege äußerst schwierig geworden. Die Mannschaft hat jetzt 6:4 Punkte und den Klassenerhalt trotzdem noch nicht sicher. Die TSG Rintheim / MTV Karlsruhe als Tabellenletzter kann unsere Mannschaft nicht mehr einholen. Aber sowohl der Zweit- als auch der Drittletzte können noch 6 Punkte erreichen. Beide spielen noch gegen den Tabellenletzten und den Tabellenzweiten. Unsere Mannschaft muss in ihren letzten beiden Spielen verletzungsbedingt ohne die Nr. 1 und Nr.2 auskommen. Das macht die Aufgaben nicht einfacher. Im Falle von 2 Niederlagen kann jedes gewonnene Match entscheidend sein.

  

Noch schwerer wird der Klassenerhalt für die Herren 60 nach der 3:6 Niederlage in Ihringen. Die Mannschaft wurde nach dem Ausfall von Uli Göppert durch die Herren 65 unterstützt. Es war schade, dass in den Einzeln 2 Match-Tie-Breaks verloren wurden. Erwähnenswert ist natürlich der Sieg von Eugen Bayer auf Nr. 6. Am Samstag kommt es zum langersehnten Derby gegen Oberschopfheim um 09:30 in Niederschopfheim. Zusätzliche Brisanz birgt die Tabellensituation. Es spielt nämlich der Tabellenletzte gegen den Vorletzten. Mit einem 6:3 Sieg könnte unser Team die rote Laterne abgeben und die Situation im Abstiegskampf wieder deutlich verbessern.

 

Die Herren 40 haben gegen Reichenbach zu Hause 4:5 verloren. Das 2:4 nach den Einzeln konnte durch 2 starke Leistungen in den Doppeln nicht mehr egalisiert werden. Reichenbach war einfach zu stark, um 3 Doppel zu verlieren. Nach der 2. Heimniederlage in Folge musste die Mannschaft „zur Strafe“ nach dem Essen ohne die fleißige und charmante „Putze“ der Vorwoche auskommen. Am Samstag geht es zum Spitzenreiter nach Oberweier.

  

Die Herren I haben durch einen ungefährdeten 9:0-Sieg gegen den TC Urloffen die Tabellenführung erfolgreich verteidigt. Somit kommt es im letzten Spiel am 12.07. in Achern zum alles entscheidenden Spiel um die Meisterschaft. Bitte vormerken. Unterstützung durch Zuschauer ist erwünscht.

  

Schon diesen Samstag können die Damen 50 II eine tolle Saison krönen und durch ein Unentschieden bei der TSG Kappel-Grafenhausen die Meisterschaft sichern. Wir drücken alle fest die Daumen, dass auf dem Dorffest in Diersburg einen Grund zum Feiern gibt.

  

Am Samstag haben die Damen 30 endlich ihr erstes Heimspiel gegen die TSG Rosengarten Willstätt / TV 08 Willstätt. Dieser Gegner ist etwas stärker einzuschätzen und wird unserer Mannschaft sicher alles abverlangen. Mit einem Sieg könnte der gute 2. Tabellenplatz verteidigt werden.

  

Nach den hoffentlich erfolgreichen Spielen treffen wir uns zum Feiern auf dem Dorffest in Diersburg. Die ganze Tennisgemeinde ist willkommen. 

 

 

 

 

Ergebnisse: 19.06. - 21.06.2015 

 

 

TC Lahr : Herren 65 II 5:1

 

TC Überlingen : Herren 65 I 9:0 

 

U14 : TSG Urloffen / TC OG 6:0

 

TC Offenburg : U16 1:5

 

TC SW Kehl II : Damen 50 II 3:3 

 

TSG Achern / Ottenhöfen: Damen 30 1:8

 

TC RW Wiesloch : Damen 50 I 7:2

 

Herren 40 : TC Gundelfingen II 3:6

  

U9 : TUS Reichenbach 32:0 

 

Herren II : TC Rust 5:4 

 

U12 : TC Haslach 4:2

 

 

Alle Jugendteams siegten! 

 

Am vergangenen Wochenende waren alle Jugendteams im Einsatz und gewannen Ihre Matches. 

Bereits am Freitag ließ die U14 der Spielgemeinschaft aus Urloffen und dem TC Offenburg  beim 6:0 keine Chance.  

Die U16 hatte es im Auswärtsspiel ebenfalls mit dem TC Offenburg zu tun und konnte sich mit 5:1 durchsetzen. Mit 3 gewonnen Match-Tie-Breaks war die Mannschaft wieder nervenstark. 

Die U9 startet mit einem spektakulären 32:0 Sieg gegen den TC Reichenbach in die Saison. 

Die U12 hat nach der Auftaktniederlage in Oberweier zu Hause gegen Haslach ihr 2. Spiel mit 4:2 gewonnen 

 

Die Herren 65 I reisten ohne Nr. 1-3 zum Tabellenführer TC Überlingen. Die 0:9 Niederlage war deshalb keine große Überraschung. Am kommenden Samstag besteht trotz der schlechten Ausgangslage die Möglichkeit durch einen Heimsieg gegen Schlusslicht Ihringen den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. Die Mannschaft muss allerdings auf die Schützenhilfe vom TC Radolfzell hoffen, der den stärksten Konkurrenten Schönberg zu Gast hat. Der TC Insel Reichenau ist nur noch theoretisch einzuholen. 

 

Natürlich haben auch die Herren 65 II unter der schwierigen Personalsituation der Herren 65 I gelitten. Zumindest ist der Mannschaft beim 1:5 in  Lahr der Ehrenpunkt durch K-H. Rieger gelungen. 

 

Die Damen 50 II haben trotz eines 1:3 nach den Einzeln durch 2 Siege in den Doppeln noch ein 3:3 Unentschieden erreicht und dadurch die Tabellenführung verteidigt. Im letzten Spiel am Dorffestwochenende in Kappel-Grafenhausen reicht ein Unentschieden zum Titel. 

 

Die Damen 50 I mussten letzte Woche die Hiobsbotschaft verkraften, dass ihre Nr. 1 Barbara Stoll den Rest der Saison verletzungsbedingt ausfällt. Das ist natürlich eine enorme Schwächung, die schon bei der 2:7 Niederlage vergangenes Wochenende beim TC Wiesloch deutlich wurde. Unter diesen Umständen ist die Mission Klassenerhalt natürlich äußerst schwierig. Am kommenden Samstag könnte durch einen Heimsieg gegen den Vorletzten TC Wettersbach neben der TSG Rintheim/MTV Karlsruhe eine weitere Mannschaft auf Distanz gehalten werden. Das würde vermutlich zum Klassenerhalt reichen. Wir erwarten ein spannendes Match.   

 

Die Damen 30 haben erwartungsgemäß das 2. Spiel in Folge gewonnen. Das 8:1 bei der TSG Achern II / TC Ottenhöfen war ungefährdet. In den letzten beiden Spielen zu Hause gegen die TSG der Willstätter Clubs und gegen Sasbach warten wieder etwas stärkere Gegner. Die Mannschaft hatte bisher nur Auswärtsspiele und freut sich sicher auf die Spiele in Diersburg.  

 

Die Herren 40 haben mit Gundelfingen II gegen einen Gegner 3:6 verloren, gegen den in Bestbesetzung vermutlich etwas drin gewesen wäre. Neben den Siegen in Einzel 1 und 2 und im 1er-Doppel muss vor allem das ausgezeichnete Essen erwähnt werden. Am Samstag spielt die Mannschaft ausnahmsweise um 14:00 Uhr in Diersburg gegen den TC Reichenbach. 

 

In ihrem 3. Spiel streben die Herren 60 ihren ersten Saisonsieg beim TC GW Ihringen an. Viel wird davon abhängen, ob Uli Göppert spielen kann. Mit einem Sieg im Rücken könnte die Mannschaft am Dorffestwochenende selbstbewusst in das Derby gegen Oberschopfheim gehen. 

 

Nach der knappen 4:5 Auftaktniederlage in Schutterwald haben sich die Herren II durch 3 Siege in Folge auf den 2. Tabellenplatz vorgearbeitet. Letztes Wochenende wurde der TC Rust in Diersburg 5:4 niedergekämpft. Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft spielfrei. Sie benötigt im letzten Spiel am 12.07. gegen den Tabellenletzten TSG Neuried / Altenheim ein Sieg, um den hervorragenden 2 Platz zu halten. Schön wäre natürlich auch, wenn Tabellenführer Schutterwald in seinen letzten beiden Spielen schwächelt. Träumen ist erlaubt. 

 

Den Grundstein zum „Aufstiegsendspiel“ beim TC Achern wollen die Herren I im Heimspiel gegen den TC Urloffen legen. Urloffen stellt auf Nr. 1 mit Carus Yannic einen Top-Spieler. Unsere Mannschaft war bisher super drauf. Die beiden stärksten Mannschaften kommen mit Urloffen und Achern aber zum Schluss. Die Mannschaft würde sich natürlich auf Unterstützung von außen freuen. Bisher hat sie den Zuschauern auch immer tolles Tennis geboten.

 

Unsere Damen hatten vergangenes Wochenende spielfrei und reisen am Wochenende nach Kappelrodeck. Es wäre wirklich schön, wenn sie einen Sieg mitbringen würden.

 

 

Ergebnisse: 12.06. - 14.06.2015 

 

 

Freitag, den 12.06.2015

 

Herren 65 II : TC Ettenheim       1:5

 

TC Radolfszell : Herren 65 I       5:4

 

U14 : TC Wittelbach                    3:3

 

 

Samstag, den 13.06.2015

 

U16 : TC Renchen                     5:1

 

TSG TSV Rintheim / MTV Karlsruhe : Damen 50 I 2:7

 

Herren 60 : TC RW Stau fen    3:6

 

TC Tenningen :Damen 30        0:9

 

 

Sonntag, den 14.06..2015

 

Herren I : TC Freistett              8:1

 

TC RW Achern : Damen          6:3

 

TC BW Oberweier : U12          5:1

 

 

 

16.06.2015  Damen 50 I siegen in Rintheim 

 

 

Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machten die Damen 50 I durch den klaren 7:2 Auswärtssieg bei der TSG TSV Rintheim / MTV Karlsruhe. Die Mannschaft wollte unbedingt gewinnen aber mit einem 6:0 nach den Einzeln hat wirklich niemand gerechnet. In den Doppeln war die Luft dann raus. Das 1er-Doppel holte den 7. Punkt.

 

Am Samstag muss die Mannschaft beim 1. TC RW Wiesloch wieder auswärts antreten. Auch dort ist die Mannschaft nicht chancenlos.

 

 

 

Die Herren I verteidigen durch einen deutlichen 8:1 Sieg gegen den TC Freistett die Tabellenführung. Die Spiele waren allerdings wesentlich enger als es das Endergebnis ausdrückt. Die anwesenden Zuschauer sahen super Spiele und waren begeistert. Das lag auch am Gegner, der in Bestbesetzung angereist ist. So wie es im Moment aussieht läuft alles auf ein Endspiel um die Meisterschaft im letzten Saisonspiel beim TC Achern hinaus. Voraussetzung dafür ist aber noch ein Heimsieg in 2 Wochen gegen den TC Urloffen. Kommendes Wochenende hat die Mannschaft spielfrei.

 

 

 

Niederlagen gab es für die beiden Herren 65 Mannschaften. Während unsere 2. Mannschaft zu Hause gegen Ettenheim II beim 1:5 chancenlos war, tut die unnötige 4:5 Niederlage der 1. Mannschaft in Radolfzell richtig weh. Nach den Einzeln stand es 3:3. Die Punkte wurden vorne geholt. Leider war danach nur noch das 1er-Doppel erfolgreich.

 

An diesem Wochenende wird beim Tabellenführer in Überlingen wohl nicht viel zu holen sein, so dass der Klassenerhalt im letzten Spiel zu Hause gegen den TC Ihringen gesichert werden muss. Diese Situation wollte sie Mannschaft eigentlich vermeiden.

 

 

 

Die Herren 60 sind fest entschlossen die Saison nach Möglichkeit mit Ihrem eigenen Kader durchzuziehen. Daran ändern auch so kleine Rückschläge wie die 3:6 Niederlage gegen Staufen nichts. Und alle die nach dem Spiel dabei waren werden bestätigen, dass der Abend auch nach einem Sieg nicht schöner hätte sein können. Die Mannschaft hat am kommenden Wochenende spielfrei.

 

 

 

Die Damen 30 haben in Tenningen im 2. Spiel ihren 1. Saisonsieg eingefahren. Alle Matches wurden deutlich in 2 Sätzen gewonnen. Nach dem starken Gegner im Auftaktspiel tut so ein 9:0 Sieg natürlich gut. Die Mannschaft weißt das Spiel sicher richtig einzuordnen. Am Sonntag wartet im nächsten Auswärtsspiel mit Achern / Ottenhöfen II eine Mannschaft mit ähnlicher Spielstarke.

 

 

 

Die Damen haben die vorderen 3 Einzel gewonnen, aber verloren ihr Match in Achern mit 3:6. Im 4er-Einzel war ein Sieg im Bereich des Möglichen. Leider wurde das Match im Match-Tie-Break verloren. Bei einem Sieg hätte die Mannschaft ein Doppel stark gemacht und wäre mit Sicherheit siegreich nach Hause gekommen. So wurden die erfolgreichen 3 Einzelspielerinnen in die 3 Doppel verteilt und alle wurden verloren. Am Sonntag hat die Mannschaft spielfrei.

 

 

 

Jugendabteilung

 

Das Spiel der U14 gegen Wittelbach in Diersburg musste nach den Einzeln wegen Gewitter beim Spielstand von 2:2 abgebrochen werden. Pascal und Julian haben hinten die Punkte geholt. In den Doppeln am Samstag sah es lange so aus, als ob beide Doppel gewinnen können. Nach gewonnenen ersten Satz führte unser 1er-Doppel im Zweiten bis zum 6:5 und gab den Satz dann noch im Tie-Break ab. Die Enttäuschung war groß, was den Match-Tie-Break negativ beeinflusst hat. Letztendlich hat es nicht ganz gereicht. Aber das Doppel war gegen 2 Spieler  auf Augenhöhe, gegen die beide Einzel verloren wurden.

 

 

 

Die neu formierte U16 hat Ihr erstes Match in Hofweier gegen den TC Renchen mit 5:1 gewonnen. Alle 6 Spiele waren spannend und eng. Es spricht für die Mannschaft, dass 5mal die Spieler des TC Hohberg siegreich vom Platz gingen. Glückwunsch zu diesem tollen Auftakt.

 

 

Etwas hoch verloren hat die U12 mit 1:5, aber das kann in Oberweier schon einmal passieren und ist kein Grund traurig zu sein. Umso höher ist der 6:0 / 6:1 Sieg von Noah auf Nr.1 zu bewerten. Es werden sicher noch einfachere Gegner für die Mannschaft kommen. Beachten muss man in diesem Jahrgang auch, dass alle Spieler noch nächstes Jahr in dieser Altersklasse spielen dürfen.

 

 

Vorberichte 12.-19.06.2015  Saison der Erwachsenen geht weiter und Jugend startet

 

Wie immer starten die beiden Herren 65 –Mannschaften am Freitag. Die Herren 65 II dürfen nach ihrer 1:5 Auswärtsniederlage im Nachholspiel in Schutterwald dieses Mal zu Hause antreten. Sie spielen gegen die Reserve des TC Ettenheim.

 

Die Herren 65 I reisen an den Bodensee und wollen nach dem Sieg beim TC Schönberg einen weiteren Auswärtserfolg mit nach Hause bringen.

 

Nachmittags um 16:00 in Diersburg hat dann die U14 ihr erstes Match gegen den TC Wittelbach. Unterstützt unsere Jugendmannschaften bei ihren Heimspielen und überzeugt Euch selbst, was sie alles drauf haben.

 

Am Samstag müssen die Damen 50 I m Auswärtsspiel in Karlsruhe gegen einen Gegner antreten, der bereits mit dem Rücken zur Wand steht. Die TSG TSV Rintheim / MTV Karlsruhe wird alles unternehmen, um die ersten Punkte zu holen. Unsere Damen könnten dagegen mit einem Sieg dem Saisonziel Klassenerhalt bereits sehr nahe kommen. Nach dem 1. Sieg in der Badenliga gegen Rammersweier werden sie sicher mit dem notwendigen Selbstvertrauen auftreten.

 

Auf das erste ihrer wenigen Heimspiele freuen sich die Herren 60, die um 14:00 Uhr gegen den TC RW Staufen ran müssen. Über die 1:8 Klatsche beim Favoriten Waldkirch sollte sich unsere Mannschaft nicht zu viel Gedanken machen. Der Konkurrent aus Oberschopfheim hat sogar 0:9 verloren. Mit einem Sieg im Heimspiel könnte die Tabellensituation wesentlich verbessert werden.

 

Die Damen 30 müssen auch im 2. Saisonspiel auswärts antreten. Der TC Tenningen ist mit Sicherheit nicht so stark wie der letzte Gegner in Biberach. Ein Sieg ist sicher im Bereich des Möglichen und würde der Mannschaft für die weiteren Spiele gut tun.

 

Bereits um 09:30 startet die U16 in Hofweier gegen den TC Renchen in die Saison. Der Großteil der Mannschaft hat über den Winter trainiert und einige wurden auch schon bei den Herren II eingesetzt. Man darf gespannt sein, wie sich die Spieler entwickelt haben.

 

Am Sonntag um 09:30 dürfen wir uns wieder auf unsere Herren I freuen. Der Tabellenführer tritt im Heimspiel in Niederschopfheim gegen den TC Freistett an.  Wollen wir hoffen, dass der Gast mit seiner Nr. 1 anreist, damit Yannick auch einmal gefordert wird. Wer gutes Tennis sehen will sollte sich dieses Spiel nicht entgehen lassen.

 

Die Damen wurden in ihrem letzten Spiel ohne Ihre beiden stärksten Spielerinnen auf den Boden zurückgeholt. Beim TC Achern ist die Mannschaft aber wieder auf Augenhöhe und kann angreifen.

 

Die U12 muss bereits im 1. Spiel nach Oberweier. Bekanntlich werden Jugengliche dort nicht schlecht ausgebildet, so dass ein schweres Spiel auf die Mannschaft wartet. Der jüngere Jahrgang der letztjährigen Meistermannschaft kann jetzt zeigen, was in  ihm  steckt.

 

 

 

Ergebnisse 14.05.-17.05.2015  

 

Donnerstag, den 14.05.2015 

09:30 SV Oberschopfheim : Herren I                    1:8  

09:30 TSG Nonnenweier/Ottenheim : Herren II   2:7 

 

 

Freitag, den 15.05..2015 

10:00 TC Schutterwald II : Herren 65 II              ausgefallen 

11:00 TC Schönberg : Herren 65 I                       2:7 

 

Samstag, den 16.05..2015 

     14:00 TSG Biberach/Nordrach : Damen 30      6:3 

D  14:00 Damen 50 II : TSG Neuried/Altenheim   6:0 

N  14:00 Damen 50 II : TC Rammersweier          5:4 

     14:00 SV Oberschopfheim : Herren 40            1:8 

 

Sonntag, den 17.05..2015 

D 09:30 Damen : TC Bohlsbach II                        2:7 

   09:30 TSG Renchen/Oberkirch : Herren I           0:9 

   09:30 TC Goldscheuer : Herren II                      4:5

 

Spielberichte 14.-17.05.2015 Sieg der Damen 50 I bei der Badenliga Heimpremiere wird in die Annalen eingehen

Der 5:4 Heimsieg der Damen 50 I gegen Rammersweier ist an Dramaturgie nicht mehr zu überbieten. Leider konnten die zahlreichen Zuschauer am Nachmittag den letzten Schlag gegen 22:30 nicht mehr miterleben, der das happy end brachte.

Dabei sah es lange nicht gut für unsere Damen aus, obwohl alle an Ihre Grenzen gingen.

 

Entscheidend für das happy end waren folgende Punkte:

Die ganze Mannschaft hat nach dem 2:4 Zwischenstand an 3 Doppelsiege geglaubt.

Mit Petra Kayser an der Seite von Dorothea Zeller konnten wir im 2er-Doppel ein Ass aus dem Ärmel holen.

Die Kombination Selbstvertrauen und Klasse durch die beiden Einzelsiegerinnen Barbara Stoll und Petra Warth-Sutterer im 1er-Doppel.

Die mentale Stärke von Angelika Wussler und Silvana Geiger und ein Quäntchen Glück im entscheidenden 3er-Doppel.

 

Die Doppel der Reihe nach:

Schnell und ungefährdet war der Sieg im 2er-Doppel gegen einen guten Gegner. Dorothea hat sich an der Seite von Petra K. sichtlich wohl gefühlt.

 

Das Drama begann mit dem verlorenen 1 Satz des 1er-Doppels trotz ständiger Führung. Der 2. Satz wurde souverän mit 6:2 gewonnen. Im Match-Tie-Break ging die Zuversicht der Zuschauer nach dem 3:6 langsam verloren. Doch dann gaben Barbara und Petra W. keinen Punkt mehr ab!

2 der notwendigen 3 Doppelsiege waren eingefahren.

 

Kaum zu glauben war, dass im 3er Doppel der erste Satz noch nicht einmal beendet war und unser Doppel nach 3:0 Führung zu diesem Zeitpunkt 4:5 zurücklag. Nach dem 4:4 Gesamtzwischenstand lag jetzt eine erdrückende Last auf den Schultern der 4 Spielerinnen. Keine wollte einen Fehler riskieren. Es wurde extrem hoch und sicher gespielt, was zu unendlich langen Ballwechseln führte. Schön war es wirklich nicht aber wahnsinnig spannend. Irgendwie konnte Angelika und Silvana den ersten Satz doch noch gewinnen. Im 2. Satz ging das gleiche Spiel weiter, bis das Spiel beim Stand von 5:6 gegen 21:00 wegen Dunkelheit abgebrochen und laut Reglement des BTV in der Halle fortgesetzt werden musste.

 

Die Umstellung war für alle Beteiligten groß und der Gegner hatte den besseren Start. Der 2. Satz war schnell weg und auch im entscheidenden Match-Tie-Break lagen unsere beiden Damen schnell 3:5 hinten. Danach gaben sie keinen Punkt mehr ab und machten ihre Mitspielerinnen um 22:25 Uhr glücklich. Schöner kann ein Sieg nicht sein und auf der anderen Seite gibt es vermutlich kein größeres Horrorszenario, als es die Rammersweierer Damen an diesem Tag erlebt haben. Aber für so etwas hat man dann einen Sportwart wie Heinz Kempf, der die Mannschaft während der Pfingstpause wieder aufrichten kann.

 

Vor der Fortsetzung des Matches gegen Rammersweier in der Oberweierer Tennishalle waren unsere Damen 50 I noch locker.

 

 

 

Aber die Erleichterung war dann groß, nachdem Angelika und Silvana in einem nervenaufreibenden Match-Tie-Break den entscheidenden Punkt zum Sieg geholt hatten.

 

 

Bei der Party danach kamen die Herren 40 gerade recht, die mit einem 8:1 Sieg aus Oberschopfheim zurückgekommen sind.

 

 

 

 

Die restlichen Spiele unserer Teams

 

Mit einem unerwartet klaren 7:2 Auswärtssieg kamen unsere Herren 65 I vom TC Schönberg zurück. Das Spiel war bereits durch 5 Siege in den Einzeln zugunsten unseres Teams entschieden. Trotzdem waren die beiden Doppelsiege wichtig. Beim Kampf um den Klassenerhalt kann am Schluss jedes gewonnene Match entscheidend sein. 

Das Spiel der Herren 65 II ist wegen Regen ausgefallen. Als einzige Mannschaft haben die Herren 65 am Pfingstwochenende ein Spiel. Sie spielen zu Hause gegen Reichenbach und würden sich sicher auch einmal über Unterstützung von außen freuen. 

 

Herren I unangefochten Tabellenführer

Chancenlos war unser Nachbar aus Oberschopfheim im Derby gegen unsere Herren I. Viele Hohberger Zuschauer wollten am Vatertag das Match sehen und wurden von der Mannschaft beim 8:1 Sieg nicht enttäuscht. Neben großartigem Tennis unseres Teams wurden die Zuschauer vom Gastgeber kulinarisch verwöhnt.

Am letzten Sonntag hat die Mannschaft das 8:1 in Oberschopfheim durch ein 9:0 in Renchen sogar noch getoppt. Die Mannschaft gab nur einen Satz ab und geht jetzt mit 6:0 Punkten als Tabellenführer in die Pfingstpause.

 

Aber auch die Herren II haben nach der unglücklichen Auftaktniederlage in Schutterwald am Vatertag und vergangenen Sonntag gewonnen. Dem 2:7 Sieg bei der TSG Nonnenweier / Ottenheim folgte ein 5:4 Auswärtssieg in Goldscheuer. Durch 3 Doppelsiege konnte das 2:4 aus den Einzeln noch korrigiert werden. Die Mannschaft steht jetzt auf dem 3. Tabellenplatz. 

 

Die Damen 30 kamenmit einer 3:6 Niederlage von der stark besetzten TSG Biberach/Nordrach zurück. Gegen Roswitha Breig, Susanne Schnurr und die Niederschopfheimerin Ursula Schaub haben schon viele verloren. Es werden nach Pfingsten auch noch einfachere Gegner kommen.

 

Vor der Saison hätte wohl niemand gedacht, dass die Damen 50 II als Tabellenführer in die Pfingstpause gehen. Sie haben als einzige Mannschaft ihrer Gruppe noch keinen Punkt abgegeben. Im Heimspiel am vergangenen Sonntag haben sie die TSG Neuried / Altenheim mit 6:0 vom Platz gefegt.

 

In Bestbesetzung sind die Herren 40 beim Derby in Oberschopfheim aufgelaufen. Oberschopfheim ist zurzeit ein gutes Pflaster für den TC Hohberg. Die Herren 40 kamen wie die Herren I mit einem 8:1 Erfolg zurück.

 

Die Damen haben nach ihrem Auftaktsieg das Heimspiel gegen den TC BW Bohlsbach II mit 2:7 verloren. Ohne Angelina Brüderle und Miriam Wessbecher auf Nr.1 und  Nr.2 wäre alles andere auch eine Überraschung gewesen. Einen Super Einstand in der Mannschaft hatte Sina Andlauer. Nach Ihrem Einzelsieg hat sie an der Seite von Chrissi Roth auch noch das Doppel gewonnen.

 

  

 

Ergebnisse: 08-10.05.2015

 

Freitag, den 08.05.2015

 

RW Achern : Herren 65 II 3:3

 

Herren 65 I : TC Insel Reichenau 3:6

 

 

Samstag, den 09.05.2015

 

RW Waldkirch :Herren 60 8:1

 

Damen 50 II : TC Steinach 4:2

 

Nicolai Konstanz : Damen 50 I 5:4

 

Herren 40 : TSG Ottenhöfen/Seebach 4:5

 

 

Sonntag, den 10.05.2015

 

Herren I : BW Bohlsbach II 8:1

 

TC Schutterwald : Herren II 5:4

 

Damen : TSG Oberkirch/Renchen 5:4 

 

Spielberichte 08.-11.05.2015 Herren I mit Traumstart

 

Sehenswertes Tennis konnten die Zuschauer beim 8:1 Heimsieg der Herren I  gegen eine gute Mannschaft aus Bohlsbach sehen. Daran hatte auch der Gegner einen erheblichen Anteil. Er war mit vielen jungen Talenten angereist, die uns begeistert haben. In der Vorsaison wäre es mit einem Sieg vermutlich eng geworden. Am vergangenen Sonntag konnte man aber erkennen, wie stark unsere Mannschaft dieses Jahr ist.  

Am Feiertag reist die Mannschaft zum Derby nach Oberschopfheim bevor sie am Sonntag wieder auswärts gegen die TSG aus Renchen und Oberkirch II antreten muss.  

 

Sehr erfreulich war der 5:4 Heimsieg der Damen gegen die  TSG  Oberkirch/Renchen. Man hat deutlich erkennen können, dass die Mädels nach dem Premierenjahr vergangene Saison einen großen Schritt nach vorne gemacht haben. Eine Spielerin hat sich unglaublich gefreut, dass sie ihr erstes Einzel gewonnen hat. Glückwünsch an sie  und die ganze Mannschaft.  

Jetzt muss die gute Leistung natürlich im nächsten Heimspiel gegen die 2. Damenmannschaft des TC Bohlbach bestätigt werden. Wie die Herren am vergangenen Wochenende schon gemerkt haben, sind  2. Mannschaften von hochklassigen Clubs oft Überraschungspakete. Das Spiel in Diersburg wird sicher nicht leicht.  

 

Mit einer unglücklichen 4:5 Niederlage im Gepäck kamen die Herren II aus Schutterwald zurück. Der Gegner hatte seine Mannschaft mit dem Top-Spieler der Herren 40 (LK7) verstärkt und hatte so schon einmal 2 Punkte sicher. Trotzdem war ein Sieg möglich. Das 6er-Einzel war sehr eng und wurde im Match-Tie-Break nur knapp mit 8:10  verloren. 

 

Von einer unglücklichen Niederlage können wir bei den Herren 60 nicht sprechen. Sie fiel mit 8:1 deutlich aus und war aufgrund des Leistungsklassenvergleichs in dieser Höhe nicht erwartet worden. Am Donnerstag spielt die Konkurrenz aus Oberschopfheim in Waldkirch. Wir sind gespannt, wie viele Punkte unser Nachbarverein aus Waldkirch mitbringt. Unsere Mannschaft kommt erst wieder im Heimspiel am 13.06. gegen Staufen zum Einsatz. Bis zu diesem Termin sind sicher alle in Topform. 

 

Der erwartet schwere Gegner waren die Herren 65 von der Insel Reichenau im Oberliga-Spiel für unsere Mannschaft. Schon letztes Jahr haben die Herren 65 dort verloren. Der Gegner hat sich vor dieser Saison noch einmal verstärkt. Das Spiel war schon mit dem 1:5 nach den Einzeln entschieden. Obwohl der Gegner mit dem gleichen Personal zu dem Doppel aufgelaufen ist, konnten 2 Doppel gewonnen werden. Das lässt für engere Spiele hoffen. 

Am Samstag reist die Mannschaft zum TC Schönberg. Auch der Gegner hat sein erstes Spiel 3:6 verloren. Bei 2 Absteigern könnte die Mannschaft mit einem Sieg etwas gelassener in die Pfingstpause gehen. Die Aufgabe ist allerdings nicht leicht. 

 

Einen guten Auftakt hatten die Herren 65 II in Achern. Mit dem 3:3 haben sie nach dem ersten Spiel schon mehr Punkte als in der gesamten Vorsaison. Die Punkte wurden hinten geholt. Am Freitag spielt die Mannschaft in Schutterwald. Vielleicht kann sie wieder etwas Zählbares mit nach Hause bringen. 

 

Knapper als erwartet war die 4:5 Heimniederlage der Herren 40 gegen die TSG Ottenhöfen/Seebach. In den vergangenen Jahren war unsere Mannschaft immer chancenlos. Umso schmerzlicher war es, dass im Einzel 2 Match Tie-Breaks mit 9:11. und 7:10 verloren wurden. Darüber hinaus musste noch das 1er-Doppel verletzungsbedingt aufgegeben werden. Am Samstag beim Derby in Oberschopfheim will die Mannschaft unbedingt gewinnen.  

 

Äußerst positiv überrascht haben die Damen 50 II mit ihrem 4:2 Heimsieg gegen den TC Steinach. Nachdem die Mannschaft im Vorjahr mit einer 0:6 Klatsche aus Steinach zurückgekommen ist, konnte man mit diesem Erfolg nicht rechnen. Entsprechend groß war  die Freude bei unseren Damen. 

 

Badenliga Heimdebüt der Damen 50 I

 

Mit einem Achtungserfolg sind unsere Damen 50 I vom Vizemeister aus Konstanz zurückgekommen. Das Spiel wurde 4:5 verloren. Beruhigend war allerdings die Erkenntnis, dass die Mannschaft in der Badenliga mithalten kann. 4 der 6 Einzel wurden im Match-Tie-Break entschieden, wobei jede Mannschaft 2 gewinnen konnte. Nach den Einzeln stand es 3:3. Leider konnte sich danach nur das 1er-Doppel durchsetzen.  

Jetzt fiebert die Mannschaft dem ersten Heimspiel entgegen. Gegner ist mit dem TC Rammersweier ausgerechnet ein alter Bekannter, der sein erstes Spiel ebenfalls verloren hat. Freuen dürfen wir uns auch auf ein Wiedersehen mit Heinz Kempf. Er war der 1. Abteilungsleiter der damaligen Tennisabteilung des SV Niederschopfheim. Als aktueller Sportwart des TC Rammersweier wird er wieder einmal auf unsere Anlage sein und kann begutachten wie  gut sich das Pflänzchen entwickelt hat, das er mit seinen Mitstreitern 1979 gesetzt hat.

 

 

04.05.2015 Start der Mannschaften

 

Bereits am Freitag eröffnen unserer beiden Herren 65 – Teams die Saison. Dabei hoffen vor allem die Herren 65 I im Heimspiel gegen die Gäste von der Insel Reichenau auf einen ähnlich guten Saisonstart wie im Vorjahr. Die Mannschaft hat sich den Klassenerhalt in der Oberliga zum Ziel gesetzt. Allen ist klar, dass das 2. Jahr nach dem Aufstieg vermutlich schwieriger wird als vergangene Saison.  

 

Gespannt sein darf man auf das Abschneiden der Herren 60. Die Mannschaft ist von den Herren 55 eine Altersklasse nach oben gegangen und trifft auswärts auf den TC RW Waldkirch. 

 

Die Damen 50 I treffen im ersten Badenliga-Spiel beim TC Nicolai Konstanz gleich auf den Vizemeister. Nach diesem Match wird die Mannschaft gleich wissen, wie hoch die Trauben in der höchsten Klasse des Badischen Tennisverbandes hängen. 

 

In einer ganz neuen Situation befinden sich die Herren 40. Sie haben keine Personalnot, sondern können aus dem Vollen schöpfen. Trotzdem wird es gegen die starke Spielgemeinschaft aus Ottenhöfen und Seebach im Heimspiel schwierig. 

 

Die Damen 50 II treffen im Heimspiel auf den Vizemeister TC Steinach. Wie die Mannschaft aus dem Vorjahr weiß, ist das keine leichte Aufgabe. 

 

Unsere Herren I wollen es in dieser Saison wissen. Sie starten mit einem sehr guten Kader in die Saison. Über den Winter wurde im Gegensatz zu den Vorjahren fleißig trainiert. Mit dem TC Bohlbach II trifft die Mannschaft gleich auf einen etwas stärkeren Gegner, bevor es im Derby am Feiertag gegen Oberschopfheim geht. 

 

Der gute Kader bei den Herren I schadet sicher auch den Herren II nicht, die im Derby beim TC Schutterwald antreten müssen. 

 

Unsere Damen spielen dieses Jahr in Diersburg. Im Vorjahr haben einige zum ersten Mal am Mannschaftsspielbetrieb teilgenommen. Viele Spiele wurden knapp mit 4:5 verloren. Inzwischen ist die Spielpraxis etwas größer, so dass sich die Mannschaft mehr Siege als im Vorjahr erhofft. Ein Erfolgserlebnis im ersten Heimspiel am Sonntag gegen die Spielgemeinschaft aus Oberkirch und Renchen würde der Mannschaft sicher Selbstvertrauen für die nächsten Spiele geben.

 

 

 

=> Alle weiteren Ergebnisse und Spielberichte sind auf den Seiten der einzelnen Mannschaften zu finden! 

 

 

 

Zu den Jugend-Mannschaften geht es unter folgendem Link: 

Jugend-Mannschaften

 

 

Damen 50 I siegen in Rintheim

Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machten die Damen 50 I durch den klaren 7:2 Auswärtssieg bei der TSG TSV Rintheim / MTV Karlsruhe. Die Mannschaft wollte unbedingt gewinnen aber mit einem 6:0 nach den Einzeln hat wirklich niemand gerechnet. In den Doppel war die Luft dann raus. Das 1er-Doppel holte den 7. Punkt.

 

Kommenenden Samstag muss die Mannschaft beim 1. TC RW Wiesloch wieder auswärts antreten. Auch dort ist die Mannschaft nicht chancenlos.

 

 

 

Die Herren I verteidigen durch einen deutlichen 8:1 Sieg gegen den TC Freistett die Tabellenführung. Die Spiele waren allerdings wesentlich enger als es das Endergebnis ausdrückt. Die anwesenden Zuschauer sahen super Spiele und waren begeistert. Das lag auch am Gegner, der in Bestbesetzung angereist ist. So wie es im Moment aussieht läuft alles auf ein Endspiel um die Meisterschaft im letzten Saisonspiel beim TC Achern hinaus. Voraussetzung dafür ist aber noch ein Heimsieg in 2 Wochen gegen den TC Urloffen. Kommendes Wochenende hat die Mannschaft spielfrei.

 

 

 

Niederlagen gab es für die beiden Herren 65 Mannschaften. Während unsere 2. Mannschaft zu Hause gegen Ettenheim II beim 1:5 chancenlos war, tut die unnötige 4:5 Niederlage der 1. Mannschaft in Radolfzell richtig weh. Nach den Einzeln stand es 3:3. Die Punkte wurden vorne geholt. Leider war danach nur noch das 1er-Doppel erfolgreich.

 

An diesem Wochenende wird beim Tabellenführer in Überlingen wohl nicht viel zu holen sein, so dass der Klassenerhalt im letzten Spiel zu Hause gegen den TC Ihringen gesichert werden muss. Diese Situation wollte sie Mannschaft eigentlich vermeiden.

 




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.