Company Logo

Besucherzähler

Heute40
Gestern163
Woche203
Monat2498
Insgesamt181668

Dienstag, 17. Juli 2018 07:26
Powered by CoalaWeb

Mannschaften - Damen 50 I

 

Die Mannschaft Damen 50 I spielt im Jahr 2018 in der Badenliga (Gruppe 006). 

 

Die Mannschaft trägt die Rundenspiele Samstags in Niederschopfheim aus. 
Spielbeginn ist im Normalfall um 14:00 Uhr.

 

Mannschaftsführerin dieser Mannschaft ist Barbara Stoll.  
(Mobil: 0176 56742337, Tel.: 07808 1212, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Spieltermine:

Datum, UhrzeitHeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
Sa. 05.05.2018 14:00 TSG TC Hohberg e.V./TC Biberach 1 Freiburger TC 1  
Sa. 12.05.2018 14:00 TSG TC Hohberg e.V./TC Biberach 1 SGK Heidelberg 1  
Sa. 09.06.2018 14:00 TSG Germania Dossenheim 1 TSG TC Hohberg e.V./TC Biberach 1  
Sa. 16.06.2018 14:00 TC RW Baden-Baden 1 TSG TC Hohberg e.V./TC Biberach 1  
Sa. 23.06.2018 14:00 TSG TC Hohberg e.V./TC Biberach 1 TSG TC Eberstein/TC BG Rastatt 1  
Sa. 30.06.2018 14:00 TSG TC Hohberg e.V./TC Biberach 1 TK GW Mannheim 1  
Sa. 07.07.2018 14:00 TC BW Villingen 1 TSG TC Hohberg e.V./TC Biberach 1  

 

Ergebnisse in nuLiga

 

Spielberichte:

 

 

****************************************

Damen 50 I in 2017

Die Mannschaft Damen 50 I spielt im Jahr 2017 in der Badenliga (Gruppe 013). 

 

Die Mannschaft trägt die Rundenspiele Samstags in Niederschopfheim aus. 
Spielbeginn ist im Normalfall um 14:00 Uhr.

 

Mannschaftsführerin dieser Mannschaft ist Barbara Stoll.  
(Mobil: 0176 56742337, Tel.: 07808 1212, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Spieltermine:

 

 

Ergebnisse in nuLiga

 

Spielberichte:

 

04.07.2017 Spiele 28.06.2017 - 02.07.2017 

Samstag, den 01.07.2017: TSG Eberstein / BG Rastatt : Damen 50/1         5:4 

Die Damen 50/1 haben wieder 4:5 verloren und haben erst 2 Punkte. Sie stehen noch auf dem rettenden Drittletzten Tabellenplatz. Das wird sich am Wochenende ändern, wenn nicht gewonnen wird. Der Tabellenletzte und Vorletzte spielen nämlich gegeneinander. Somit wir einer der Beiden auf 4 Punkte kommen. Und ausgerechnet jetzt kommt der Tabellenführer mit einer ehemaligen Europameisterin nach Niederschopfheim. 

 

 

30.05.2017 Spiele 25.05.2017 - 28.05.2017

Samstag,den 27.05.2017: Damen 50/1 : TC Rammersweier     4:5       

Alles andere als rund läuft es in dieser Saison für unsere erfolgsverwöhnten Damen 50/1. In der abgelaufenen Saison ist es den Damen gelungen alle engen Spiele zu gewinnen. Nach der 4:5 Niederlage im letzten Heimspiel gegen den SC Wettersbach musste sich die Mannschaft auch am vergangenen Samstag im Heimspiel dem Lokalrivalen Rammersweier 4:5 geschlagen geben. 2 verlorene Match-Tie-Breaks machen  das Ergebnis noch viel bitterer, zumal das 3er Doppel beim 4:1 im 2. Satz schon wie der sichere Sieger aussah. Aus den 2 Spielen nach der Pause muss ein Sieg her, um den Badenligaabstieg zu verhindern.

 

 

 23.05.2017 Spiele 19.05.2017 - 22.05.2017 

Samstag,den 20.05.2017: TC Freiburg : Damen50/1       6:3   

Der Südwestliga-Absteiger TC Freiburg war am vergangenen Samstag zu stark für unsere Damen 50/1. Unsere Damen sind sehr zuversichtlich und  in guter Besetzung in das Auswärtsspiel gegangen. Am Ende musste sie aber anerkennen, dass der Gegner aus Freiburg in Summe bei der 3.6 Niederlage  besser war. Natürlich wäre im Optimalfall auch ein knapper 5:4-Erfolg möglich gewesen. Man darf aber nicht immer davon ausgehen, dass alles nach Wunsch läuft. Optimal hätte in diesem Fall bedeutet, dass Marion Bächle in ihrem engen Match den Match-Tie-Break gewonnen hätte. 2 Doppelsiege wären im Bereich des Möglichen gewesen. Bei dieser starken Truppe 3 Doppel zu gewinnen sicher nicht. Petra Warth-Sutterer hat ihr Einzel wieder sicher nach Hause gebracht. Ursel Schienle hat ihr erstes Spiel in unserer Mannschaft ebenfalls gewonnen. Den 3. Punkt holten Petra Mangold und Petra Kayser im 3er-Doppel. Mit 2:4 Punkten bei 3 noch ausstehenden Spielen muss sich die Mannschaft jetzt darauf konzentrieren die Klasse zu halten. Nach Möglichkeit sollte das letzte Spiel zu Hause gegen den TC BW Weiher nicht mehr entscheidend sein. Dieser Gegner ist nämlich noch stärker als Freiburg. Das kommende Spiel gegen den alten Rivalen aus Rammersweier ist von enormer Bedeutung. 

 

 

17.05.2017 Spiele 05.05. - 19.05.2017

Samstag,den 13.05.2017: Damen 50/1 : SC Wettersbach     4:5 

Bei den Damen 50/1 gab es dagegen lange Gesichter nach dem Oberliga-Match zu Hause gegen den SC Wettersbach. Durch 3 Niederlagen in den Doppeln wurde der bereits sicher geglaubte 2. Saisonsieg noch verspielt. Dabei fing der Tag mit Einzelsiegen von Barbara Stoll, Petra Warth-Sutterer, Silvana Geiger und Angelika Wussler richtig gut an. Folglich ging man mit einer komfortablen 4:2 Führung in die Doppel. Die Regenunterbrechung und die daraus resultierende Fortsetzung der Doppel in der Tennishalle war dann sicher kein Vorteil für unser Team. Das Quäntchen Glück hatten unsere Damen an diesem gebrauchten Tag auch nicht auf ihrer Seite. Barbara und Petra haben im entscheidenden Match-Tie-Break des 1er-Doppels auch noch 2 Matchbälle vergeben. Zu späterer Stunde und nach einem Gläschen Sekt hatten aber alle schon wieder ein Lächeln auf dem Gesicht. Am Samstag wartet beim TC Freiburg eine schwere Aufgabe auf die Mannschaft

 

Damen 50/1 vor dem ersten Glas Sekt  und danach;-)

 

 

  

09.05.2017 Spiele 05.05. - 19.05.2017

SGK Heidelberg : Damen 50/1                   4:5 

Damen 50/1 starten mit Sieg in Badenliga

.... Und dann waren es nachmittags die Damen 50/1 in Heidelbrerg, die das Badenliga-Match 5:4 für sich entscheiden konnten und endlich für den ersten Hohberger Sieg in dieser Saison sorgten. Barbara Stoll, Petra Warth-Sutterer und Marion Bächle brachten Einzel 1-3 sicher nach Hause. Umkämpfter war das 5er-Einzel von Angelika Wussler, die den 2 Satz abgeben musste. Mit ihrer mentalen Stärke hat sie aber den Match-Tie-Break ganz souverän 10:3 gewonnen. Den entscheidenden 5 Punkt holten Barbara und Petra W.-S. im 1er-Doppel. Es ist sicher kein Nachteil mit einem Auswärtssieg ins erste Heimspiel zu gehen. Am Samstag um 13:00 kommt mit dem SC Wettersbach ein Aufsteiger, der seine Spiele in der Oberliga ganz souverän gewonnen hat. Die Aufgabe wir sicher nicht leicht.

 

 

Vorberichte 05-12.05.2017

Mannschaften starten in Tennissaison

Es ist schwer einzuschätzen, wie sich die Damen 50/1 in der Badenliga dieses Jahr schlagen. Sie haben letztes Jahr einen hervorragenden 2. Platz erreicht. Das Leistungsgefälle in dieser Klasse ist aber minimal.

Die Damen 50/1 reisen am Samstag nach Heidelberg.

 

****************************************

Damen 50 I  in 2016 

Die Mannschaft Damen 50 I spielt im Jahr 2016 in der Badenliga (Gruppe 022). 

 

Die Mannschaft trägt die Rundenspiele Samstags in Niederschopfheim aus. 
Spielbeginn ist im Normalfall um 14:00 Uhr.

 

Mannschaftsführerin dieser Mannschaft ist Barbara Stoll.  
(Mobil: 0176 56742337, Tel.: 07808 1212, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Spieltermine:

 

 

Ergebnisse in nuLiga

 

Spielberichte:

 

Spiele 27.06. - 03.07.2016:

RW Wiesloch : Damen 50 I                                  7:2 

Ohne die beiden Petra’s waren die Damen 50 I in Wiesloch beim 2:7 chancenlos. Positiv war der Sieg von Barbara Stoll gegen eine LK 8 Gegnerin. Lediglich Silvana Geiger schnupperte in den Einzeln noch an einem Punkt. Sie musste sich aber im Match-Tie-Break geschlagen geben. Die Doppel wurden nicht mehr gespielt, nachdem das Match bereits mit 1:5 entschieden war. Letztendlich wollte die Mannschaft schnellsten nach Hofweier auf unser Dorffest.  

 

Spiele 21.06.. - 26.06.2016:

 TC Bühl : Damen 50 I                               2:7

Unheimlich werden langsam unsere Damen 50 I. Normal gewinnt die Badenliga – Mannschaft nur 5:4. Nach dem 7:2 Sieg gegen die TSG TC Eberstein / TC Rastatt vor 2 Wochen hat die Mannschaft auch beim TC Bühl 7:2 gewonnen. Sie steht auf dem 2. Tabellenplatz. Da der Tabellenführer Nicolai Konstanz die Altersklasse wechselt besteht die Gefahr, dass die Mannschaft in die Regionalliga aufsteigt. Vorentscheidend ist das Spiel am Samstag beim Tabellendritten TC Wiesloch. Die Aufstiegsgefahr hält sich durch die Verletzung von Petra Warth-Sutterer aus dem Spiel in Bühl allerdings in Grenzen. Ihr Ausfall auf Position 2 schwächt die Mannschaft in den letzten 2 Spielen enorm.

 

 

Spiele 10.06. - 17.06.2016:

Damen 50 I : TSG Eberstein / BG Rastatt   7:2

Überraschend hoher Heimsieg der Damen 50 I

Niemand hatte erwartet, dass das Heimspiel der Damen 50 I gegen die TSG Eberstein / BG Rastatt mit 5:1 schon nach den Einzeln zugunsten unserer Mannschaft entschieden ist. Ganz so einfach wie es sich anhört waren die Matches allerdings nicht. Natürlich war es äußerst beruhigend, dass neben den klaren Siegen von Rita Born, Angelika Wussler und Silvana Geiger auch Barbara Stoll und Petra Wart –Sutterer ihre Einzel knapp im Match-Tie-Break gewinnen konnten.

Im 3er- Doppel spielte Silvana Geiger wieder einmal an der Seite von Erika Gallus. Die Beiden konnten sich im Match-Tie-Break knapp mit 11:9 durchsetzen. Barbara Stoll und Petra Wart-Sutterer siegten im 1er-Doppel 6:2 / 6.2. Mit 4:2 Punkten kann die Mannschaft jetzt am Samstag ohne Druck zum TC Bühl fahren. Der TC Bühl hat seine beiden Spiele verloren, musste mit Konstanz und Wiesloch aber auch gegen 2 starke Mannschaften antreten. Chancenlos sind unsere Damen in Bühl nicht.

 

Spiele 09.06. - 12.06.2016:

TC Rammersweier : Damen 50 I                    4:5 

Damen 50 I beenden Nachtschicht mit Derbysieg

Alle die geglaubt haben, dass das Match der Damen50 I 2015 gegen Rammersweier an Dramatik nicht mehr zu toppen ist, wurde letztes Wochenende eines besseren belehrt. Entscheidend war wieder das letzte Doppel. Im vergangenen Jahr musste man wegen der einbrechenden Dunkelheit in die Halle und spielte bis ca. 22:30. Das Spiel in Rammersweier musste wegen Regen mehrfach unterbrochen werden und war erst um 0:10 zu Ende. Petra Warth-Sutterer, Angelika Wussler und Petra Kayser haben Ihre Einzel souverän gewonnen. Dorothea Zeller lieferte ein großes Spiel. Sie musste sich aber 2x knapp im Tie-Break geschlagen geben, so dass das Spiel mit dem 3:3 nach den Einzeln völlig offen war. Entscheiden war der knappe Doppelsieg von Barbara Stoll und Pertra Warth- Sutterer durch ein 10:8 im Match-Tie-Break. Dorothea Zeller und Petra Kayser haben im letzten Doppel wie geplant geliefert. Am Wochenende kommt mit der TSG Eberstein / BG Rastatt ein Gegner, der letztes Jahr 5:4 geschlagen werden konnte. Allerdings mit Joker in Einzel und Doppel. Ohne Joker wird es dieses Jahr folglich sehr schwer! 

 

 

Spiele 03.06. 05.06.2016: 

Damen 50 I : Nicolai Konstanz                    4:5

Der erwartet schwere Gegner war Vorjahresmeister Nicolai Konstanz für unsere Damen 50 I. Sie lagen nach den Einzeln 2:4 zurück und mussten sich am Ende mit 4:5 geschlagen geben. Petra Warth- Sutterer und Angelika Wussler konnten unsere Mannschaft durch ihre Siege im Spiel halten. Es war allerdings allen bewusst, dass 3 Doppelsiege gegen eine so ausgeglichene Mannschaft wie Konstanz eine Herkulesaufgabe ist. Am Ende hat es auch nicht geholfen, mit Petra Kayser den Joker gezogen zu haben. Das 1er- und 2er-Doppel konnte dadurch gewonnen werden. Das 3er-Doppel war allerdings chancenlos. Am kommenden Wochenende reist die Mannschaft zum Derby nach Rammersweier. Rammersweier ist ein Gegner auf Augenhöhe, der in der vergangenen Saison in einem dramatischen Spiel geschlagen werden konnte. Die Damen aus Rammersweier werden sich revanchieren wollen. Um nicht schon früh in Abstiegsgefahr zu kommen, ist ein Sieg dringend erforderlich. In solchen Spielen sollte man möglichst in Bestbesetzung antreten, damit man sich später keine Vorwürfe machen muss.  

 

 

 

 

****************************************

 

 

 

Damen 50 I  in 2015 

 

Die Mannschaft Damen 50 I spielte im Jahr 2015 in der Badenliga (Gruppe 022). 

Die Mannschaft trägt die Rundenspiele Samstags in Niederschopfheim aus. 
Spielbeginn ist im Normalfall um 14:00 Uhr.

Mannschaftsführerin dieser Mannschaft ist Barbara Stoll.  
(Mobil: 0176 56742337, Tel.: 07808 1212, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Spieltermine und Ergebnisse:

 

Ergebnisse in nuLiga

 

 

Spielberichte:

 

2015: Damen 50 I sichern Badenliga. Das ist ein riesiger Erfolg 

 

 

Damen 50 I im Trainingslager auf Mallorca

 

 

 

 

****************************************

 

Damen 50 I  in 2014 

 

Die Mannschaft Damen 50 I spielt im Jahr 2014 in der Oberliga (Gruppe 025). 

 

Die Mannschaft trägt die Rundenspiele Samstags in Niederschopfheim aus. 
Spielbeginn ist im Normalfall um 14:00 Uhr.

 

Mannschaftsführerin dieser Mannschaft ist Gallus Erika  
(Mobil: 0170 6617015, Tel.: 07808-910940, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Spieltermine:

 

Ergebnisse in nuLiga

 

 

Spielberichte:

19.07.2014 Die Damen 50  des TC Hohberg sind Oberliga-Meister!

Der Damen 50 Mannschaft des TC Hohberg ist nach dem letztjährigen Aufstieg in die Oberliga, gleich der Durchmarsch in die Badenliga gelungen. Die Damen wurden mit 10:0 Punkten und einem Matchverhältnis von 36:9 verdient Meister. Nach einem optimalen Startsieg von 9:0 gegen den TC Urloffen, wurde am zweiten Spieltag der Meisterschaftsfavorit und Vizemeister der Vorsaison TC BW Villingen mit 7:2 auf die Heimreise geschickt.


Nach diesen zwei unerwartet klaren Siegen ging  die Mannschaft mit großem Selbstbewusstsein in die nächsten Begegnungen gegen den TC Dettingen-Wallhausen und TC Obereschach.  Beide Spiele wurden deutlich mit 8:1 und 7:2  gewonnen.


Das letzte Spiel beim bis dahin Tabellenzweiten TC Erdmannsweiler hätte man mit 1:8 verlieren können und wäre dennoch Meister geworden. Allerdings wollten die Damen auf keinen Fall als Verlierer die Meisterschaft zu feiern. Gegen eine sehr starke Mannschaft des TC Erdmannsweiler erkämpfte sich die Damenmannschaft einen 5:4 Auswärtssieg und feierte nach der Rückkehr auf dem Dorffest in Niederschopfheim die Meisterschaft und den Aufstieg in die Badenliga.

 

  

Bild von links nach rechts: Angelika Wussler, Erika Gallus, Rita Born, Christa Lang, Petra Warth-Sutterer, Barbara Stoll, Dorothea Zeller, Silvana Geiger.

 

05.07.2014: Damen 50 I Meister in Oberliga

Die Damen 50 I gewannen auch ihr letztes Spiel in Erdmannsweiler. Mit 10:0 Punkten wurden sie verdient Meister und steigen in die Badenliga auf.

Glückwunsch an dieser Stelle zu dieser hervorragenden Leistung!!!

 

28.06.2014: Damen 50 I stehen mit einem Bein in der Badenliga

Nach dem 7:2 Heimsieg gegen  den TC Obereschach ist den Damen 50 I die Meisterschaft in der Oberliga und damit der Aufstieg in die Badenliga unter normalen Umständen nicht mehr zu nehmen. Lediglich eine 0:9 Niederlage im letzten Spiel beim Tabellenzweiten Erdmannsweiler könnte das noch verhindern. Wer unsere Damen aber kennt weiß, dass nicht ein 1:8 das Ziel ist, sondern ungeschlagen Meister zu werden. 

 

Entscheidendes Heimspiel

Durch einen klaren Sieg am Samstag in Niederschopfheim könnten die Damen 50 I aufgrund ihres sehr guten Matchverhältnisses schon einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Baden Liga machen. Wollen wir hoffen, dass die Pfingstpause unsere Damen nicht aus dem Rhythmus gebracht hat und sie genauso souverän auftreten wie in den ersten Spielen.

Auch Sie hoffen auf Unterstützung von außen.

 

Spiel vom 24.05.2014

Im Moment sieht es so aus, als ob die Damen 50 I auf dem Weg in die Badenliga nicht zu bremsen sind. Auch vom Bodensee kamen Sie mit einem 8.1 Sieg zurück. Die Niederlage von Verfolger Erdmannsweiler am vergangenen Spieltag spielte unseren Damen voll in die Karten. Ein Sieg nach der Pfingstpause gegen den TC Obereschach ist jetzt Pflicht, bevor es zum entscheidenden Spiel nach Erdmannsweiler geht. Entschieden ist trotz des Punktevorsprunges noch nichts. Der Dritte im Bunde ist Villingen, das noch 2 ganz leichte Spiele hat und etwas für das Matchverhälnis tun kann. Aus diesem Grund ist es für die Ausgangsposition vor dem letzten Spiel von großer Bedeutung, dass gegen Obereschbach am letzten Juni Wochenende möglichst hoch gewonnen wird. Dann könnte das Dorffest zur Damen 50 Party werden. 

 

Spiel vom 17.05.2014 

Auf Wolke sieben schweben die Damen 50 I nach Ihrem grandiosen 7:2 Erfolg im Oberliga Spiel gegen Villingen. Mit so einem klaren Ergebnis hatte niemand gerechnet. Auch nicht die Gäste. Das Spiel war mit 5:1 schon nach den Einzeln entschieden. Ganz so klar war der Spielverlauf allerdings nicht. Silvana Geiger biss sich nach einem 0:6 im ersten Satz erst richtig ins Spiel und rettet sich mit einem 6:4 im 2. Satz in den Match-Tie-Break. Den hat Sie knapp mit 10:8 gewonnen. Auch Rita Born musste einen Match-Tie-Break spielen, den sie souverän 10:2 nach Hause brachte. Barbara Stoll, Petra Warth-Sutterer und Angelika Wussler gewannen ihre Einzel in 2 Sätzen. Im Doppel kam Mannschaftführerin Erika Gallus zum Einsatz und siegte mit Silvana Geiger. Den 2. Punkt im Doppel holten Barbara Stoll und Petra Warth-Sutterer.
Jetzt müssen die Damen aber schnell wieder von Wolke sieben runter kommen, damit sie am Bodensee im nächsten Spiel nicht baden gehen. Dort treffen sie mit Dettingen Wallhausen auf einen Gegner, der mit der richtigen Einstellung zu schlagen ist.

 

Spiel vom 10.05.2014  

Mit einem Paukenschlag starteten auch die Damen 50 I in die Oberliga-Saison. Mit 9:0 wurden die frustrierten Damen aus Urloffen nach Hause geschickt. Die erste Duftmarke ist gesetzt. 
Dorothea Zeller hatte nach klar gewonnenem 1. Satz im 2. Satz einen kleinen Durchhänger. Mit ihrer Erfahrung drehte Sie ihn aber noch und gewann im Tie-Break 7:6. Barbara Stoll kämpfte auf Nr. 2 ihre Gegnerin förmlich nieder und gewann in 2 Sätzen 6.3 / 6:4. Eine große Verstärkung für das Team ist Petra Warth-Sutterer auf Nr. 3, die eine gute Gegnerin mit 6.1 / 6:1 regelrecht vom Platz gefegt hat. Auch Angelika Wussler, die wie Petra aus der letztjährigen Damen 40 Mannschaft aufgerückt ist, verstärkt die Mannschaft deutlich. Sie musste im Einzel am stärksten kämpfen und lag im entscheidenden Match-Tie-Break schon 5:9 zurück. Sie ließ sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und siegte noch 12:10. Durch die Verstärkungen aus den Damen 40 ist der Punktelieferant der vergangenen Saison eine noch sicherere Bank. Silvana Geiger spielt auf Nr. 4 und siegte 6.1 / 6:1.  Auf Nr. 6 spielte Rita Born und tat mit ihrem Sieg gegen eine Spielerin mit besserer LK etwas für ihre LK-Bilanz. 
In den Doppeln kam Christa Lang an der Seite von Rita Born im 3er-Doppel zum Einsatz, das im Match-Tie-Break gewonnen wurde. Die beiden anderen Doppel wurden in 2 Sätzen gewonnen. 

Am Samstag um 14:00 Uhr wird sich im Spitzenspiel zu Hause gegen den TC BW Villingen zeigen, ob es für ganz nach oben reichen kann. Villingen ist eine der stärksten Mannschaften der Oberliga und hat eine bärenstarke Französin auf Nr. 1. Die Mannschaft ist sehr ausgeglichen. In Bestbesetzung sind unsere Damen trotzdem nicht chancenlos.  

 

****************************************

 

Damen 50 I  in 2013 

 

  Silvana Geiger, Erika Gallus (MF), Rita Born, Angelika Wussler, Christa Lang, Dorothea Zeller

  Es fehlt: Barbara Stoll

 


Die Mannschaft Damen 50 I spielt im Jahr 2013 in einer 4er Mannschaft in der 1. Bezirksliga (Gruppe 083). 


Die Mannschaft trägt die Rundenspiele in Niederschopfheim aus. 
Spielbeginn ist im Normalfall um 14:00 Uhr.

Mannschaftsführerin dieser Mannschaft ist Gallus Erika  
(Tel.: 07808-910940, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Folgende Mannschaften spielen 2013 in der gleichen Gruppe:

TC RW Waldkirch 1
TC Reute 1
TSG TC Hochdorf/TC Umkirch 1
TC Lahr 1
TC Schallstadt-Wolfenweiler 1
TC Schönberg 1

 

 

Spieltermine:

Datum, UhrzeitHeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
Sa. 04.05.2013 14:00 TSG TC Niederschopfheim/TC Hohberg 1 TSG TC Hochdorf/TC Umkirch 1 4:2
Sa. 11.05.2013 14:00 TC Lahr 1 TSG TC Niederschopfheim/TC Hohberg 1 2:4
Sa. 08.06.2013 14:00 TSG TC Niederschopfheim/TC Hohberg 1 TC Reute 1 6:0
Sa. 15.06.2013 14:00 TSG TC Niederschopfheim/TC Hohberg 1 TC Schallstadt-Wolfenweiler 1 3:3
Sa. 29.06.2013 14:00 TC Schönberg 1 TSG TC Niederschopfheim/TC Hohberg 1 2:4
Sa. 06.07.2013 14:00 TC RW Waldkirch 1 TSG TC Niederschopfheim/TC Hohberg 1 3:3
Sa. 20.07.2013 14:00 TSG TC Niederschopfheim/TC Hohberg 1 TSG TuS Reichenbach/TC Rust 1 6:0

 

Ergebnisse in nuLiga

 

 

20.07.2013          Damen 50/1: Der 3. Meister des TC Hohberg

Glückwunsch zur Meisterschaft in der 1. Bezirksliga und zum Aufstieg in die Oberliga

Die Damen der TSG Reichenbach/Rust wurden im Relegationsspiel 6:0 besiegt              

 

                   

 

  Silvana Geiger, Erika Gallus (MF), Rita Born, Angelika Wussler, Christa Lang, Dorothea Zeller

  Es fehlt: Barbara Stoll

                   

 

 

Spielberichte:

 

20.07.2013: Damen 50/1  -  TSG TuS Reichenbach/TC Rust 1  (6:0)

6:0 Sieg im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Oberliga gegen die TSG Reichenbach Rust

** Damen 50 steigen in Oberliga auf **

Von wegen geschwächt durch Arbeitseinsätze, Spiele und gesellige Abende bei den Hohberg Open. Die zahlreichen Zuschauer trauten beim Relegationsspiel am Samstag, den 20.07. ihren Augen nicht, als die hoch gehandelte Mannschaft der TSG Reichenbach / Rust mit 6:0 regelrecht vom Platz geschossen worden ist. Besonders von den alten Bekannten Brigitte Nufer und Renate Stürmlinger hatte die Mannschaft erheblichen Respekt. Beide haben mit LK9 und LK10 bessere Leistungsklassen als Dorothea Zeller und Silvana Geiger. Umso erstaunlicher war der klare 6:1/6:2 Sieg von Dorothea im 1er Einzel in der 2. Runde zum 3:0. Der Grundstein zum Erfolg legten Silvana und Rita bereits in der 1. Runde. Silvana kämpfte ihre Gegnerin beim 6:4 im 1. Satz nieder. Im 2. Satz war dann die Gegenwehr bei extremer Hitze gebrochen. Er ging glatt mit 6:0 an Silvana. Das engste Spiel war das 6:4/6:4  von Rita Born auf Position 4. Nach ihrem Sieg und dem daraus resultierenden Spielstand von 2:0 glaubte die Mannschaft fest an den Sieg, weil alle von einem Sieg von Angelika Wussler auf Position 3 ausgegangen sind. Angelika hat wie gewohnt sicher mit 6:1/6:1 geliefert.  Somit war das Spiel unerwartet bereits nach den Einzeln entschieden. Im Doppel liefen die Hohberg Open Doppel Dorothea / Silvana und Rita / Angelika auf und gewannen ebenfalls 6:2 / 6:4 und 6:2 / 6:0.

Und auch nach dem Match waren die Damen nicht zu bremsen. Beim Schwarz-Weiß-Ball ging die Post bis in die Morgenstunden ab. An vorderster Front waren die Damen 50 mit den unterlegenen Gästen aus Reichenbach und Rust

 

06.07.2013: TC RW Waldkirch - Damen 50/1 (3:3)

Damen 50/1 sind der 3. Meister des TC Hohberg

=> Relegationsspiel gegen die Damen des TC Rust während der Hohbergmeisterschaften (20.07., 09:30)

Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss! Mit dem 3:3 haben wir den 3. Meister des TC Hohberg! Der Parcours war schwer, und im ersten Durchgang konnten 3 Hindernisse nicht bewältigt werden. Nur Silvana Geiger auf zwei konnte ihr Einzel in gewohnt souveräner Art mit 6:2 / 6:4 gewinnen. Dorothea Zeller konnte trotz starker Leistung und druckvollem Grundlinienspiel das Match auf eins nicht nach Hause bringen (3:6 / 3:6). Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen konnte Erika Gallus in Waldkirch den Match-Tie-Break nicht für sich entscheiden und unterlag knapp mit 8:10. Und auch Rita Born musste trotz super Spiel beim 4:6 / 5:7 die Punkte ihrer durchtrainierten, routinierten und fast 70jährigen Gegnerin überlassen. Somit stand es nach den Einzeln 1:3. Die Ausgangslage war klar. Bei einer Niederlage wäre Waldkirch Meister gewesen und hätte sich für das Relegationsspiel am 20.07. gegen den Meister der Mittwochsgruppe qualifiziert. Die Mannschaft  hat sich die Latte durch die 3 Niederlagen in den Einzeln selbst höher gelegt  und zu allem Überfluss konnte Erika wegen einem Knieproblem verletzungsbedingt im Doppel nicht mehr antreten. Der Gegner war sich siegessicher und machte das hintere Doppel mit der Nummer eins richtig stark. Dort wollte man den notwendigen Punkt zur Meisterschaft holen. Gut, dass unsere Mannschaft zu fünft angetreten war und mit Christa Lang eine starke Spielerin für Erika aufgeboten werden konnte. Das 1er-Doppel wurde durch Dorothea und Silvana erwartungsgemäß gewonnen (6:4 / 6:2). Entscheidend für das Unentschieden und die Meisterschaft war „Team  Diersburg“ mit Rita und Christa, die in einem großartigen Spiel wussten, dass sie das Zünglein an der Waage sind und einfach ein bisschen höher sprangen als normal (6:4 / 7:5). Und irgendwann gegen 22:00 kamen die erfolgreichen Damen mit den leuchtenden Siegerringen auf das Dorffest und feierten die Meisterschaft. Glückwunsch!

 

29.06.2013: TC Schönberg : Damen 50/1  (2:4)

Die Damen 50/1 hat in Waldkirch kommenden Samstag im letzten Spiel ein echtes Endspiel um die Meisterschaft. Unsere Mannschaft steht mit 2 Punkten Vorsprung vor Waldkirch an der Tabellenspitze, braucht aber zumindest ein Unentschieden zur Meisterschaft. Diese hervorragende Ausgangsposition hat sich die Mannschaft durch einen schwer erkämpften Auswärtssieg am letzten Sonntag beim TC Schönberg geschaffen, auf den das Spiel witterungsbedingt verlegt wurde.

In den Einzeln ging es äußerst knapp zu. Dorothea hatte auf eins eine zu starke Gegnerin und musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Silvana gewann ihr Spiel nach hartem Kampf im Match- Tie-Break.10:5.  Noch enger ging es im Einzel von Erika zu, die bei 11:9 im Match-Tie-Break sogar einen Match-Tie-Break abwehren musste. Christa Lang kämpfte auf Platz 4 leider vergebens und so stand es nach den Einzeln wieder einmal 2:2. Aber dann zeigte sich wieder die Doppelstärke unsere Damen. Doppel 1 mit Silvana und Erika  konnten nach verlorenem 1. Satz das Ruder noch herumreißen und im Match -Tiebreak mit 11:9 gewinnen. Doppel 2 mit Dorothea und Rita gewannen zwar klar in zwei Sätzen, brauchten dafür aber länger als das Einserdoppel. Mit 2 Punkten und einem schicken neuen Tennisdress aus dem Tennisshop im Clubheim des TC Schönberg trafen die Damen bestens gelaunt in unserem Clubheim ein. Klar dass dann noch etwas Sekt floss und zwar genau die Sorte, die der HoDiNi-Entführer gerne hätte aber von uns nicht bekommt.

 

15.06.2013: Damen 50/1 : TC Schallstadt-Wolfenweiler (3:3)

Der erwartet schwere Gegner Schallstadt /Wolfenweiler entpuppte sich genau als solcher. Neben der Langzeitverletzten Barbara Stoll fehlte in diesem Spiel mit Silvana Geiger eine weitere wichtige Stammspielerin. Angelika Wussler, die die Mannschaft in der Vorwoche verstärkt hatte, wurde bei den Damen 40 benötigt. Umso härter kämpften die anderen Spielerinnen. Dorothea Zeller konnte ihr Spiel 6:2 / 6:3 gewinnen. Erika Gallus lag im 1. Satz schon mit 0:4 in Rückstand, konnte aber den Spieß aber noch umdrehen und mit  7:6 / 6:3 das Spiel nach Hause bringen. Die anderen beiden Einzel wurden verloren, so dass man mit einem 2.2 Zwischenstand in Doppel ging. Jetzt musste mindestens ein Doppel gewonnen werden, um die Tabellenführung zu verteidigen. Dies gelang Rita Born und Christa Lang mit einer sehr starken Leistung. Sie gewannen 6:1 / 6:2. Das 1er-Doppel ging verloren. Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft spielfrei.

 

08.06.2013: Damen 50/1 (N) : TC Reute (6:0)

Die Damen 50 haben im Spiel gegen den Tabellenzweiten souverän die Tabellenführung verteidigt. Die Einzel waren allerdings umkämpfter als es das deutliche 6:0 Endergebnis erahnen lässt. Dorothea Zeller auf eins startete in beiden Sätzen schlecht und drehte dann mächtig auf. Silvana Geiger gewann mit großem Willen den ersten Satz mit 7:5. und den zweiten etwas schneller mit 6:3. Sehr wichtig war, Angelika Wussler das Einzel für die angeschlagene Erika Gallus spielte und in zwei Sätzen gewann. Rita Born fand im ersten Satz nicht sofort ihren Rhythmus. Sie biss sich aber durch und machte im zweiten Satz kurzen Prozess. Die Doppel hatten in Besetzung Silvana/Erika und Dorothea / Rita keine Probleme. Am Samstag kommt mit dem TC Schallstadt/Wolfenweiler der direkte Verfolger. Mit einem Sieg könnte man einen riesigen Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Wenn es die Personalsituation erlaubt, wäre Unterstützung aus den Damen 40 wieder wichtig, da Silvana am Samstag nicht spielen kann.

 

11.05.2013: TC Lahr : Damen 50 I (2:4)
Mit großem Respekt fuhren die Damen 50/1 nach Lahr. Ihre letzte Begegnung vor drei Jahren hatten sie dort hoch verloren. Da die Mannschaft ohne Dorothea Zeller und die verletzte Barbara Stoll antreten musste war es wichtig, dass Angelika Wussler am spielfreien Wochenende der Damen 40 das Team verstärken konnte. Konzentriert und hoch motiviert ging die Mannschaft in die Einzel. Lahr war der erwartet schwere Gegner.  Angelika Wussler und Erika Gallus holten die Punkte zum 2:2 Zwischenstand. Jetzt kam es wieder auf die gut eingespielten Doppel an. Hier dominierten unsere Damen deutlich, so dass beide Doppel klar in 2 Sätzen gewonnen wurden. Glück- wunsch an Silvana Geiger, Angelika Wussler, Erika Gallus, Christa Lang, und Rita Born. Die Mannschaft geht jetzt als Tabellenführer in die dreiwöchige Pfingstpause.


04.05.2013: Damen 50 I
: TSG Hochdorf/Umkirch (4:2)
Im ersten Spiel konnten unsere Damen 50/1 gleich mit 4:2 punkten. Nach hart umkämpften Einzeln stand es 2:2.  Unsere routinierten Doppel brachten  jeweils in 2 Sätzen den Sieg nach Hause. Und somit hat sich das „Trainingslager“ schon gelohnt,  in dem ausschließlich Doppel geübt wurden. Die Mannschaft bedankt sich bei den heimkehrenden Medenspielern für die großartige Unterstützung.  Es spielten: Dorothea Zeller, Silvana Geiger,Erika Gallus,Rita Born.

 




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.