Company Logo

Besucherzähler

Heute79
Gestern121
Woche650
Monat2811
Insgesamt168966

Samstag, 21. April 2018 18:47
Powered by CoalaWeb

Mannschaften - Herren 40 II

 

Eine 2te Herren 40-Mannschaft geht im Jahr 2014, 2015, 2016 und 2017 leider nicht an den Start.

 

 

 

************************************

Herren 40 II   2013

 

Die Mannschaft Herren 40 II spielt im Jahr 2013 in der 1. Kreisliga (Gruppe 058). 

Die Mannschaft trägt die Rundenspiele in Hofweier aus. 
Spielbeginn ist im Normalfall um 14:00 Uhr.

Mannschaftsführer dieser Mannschaft ist Zureich Adelbert 
(Tel.: 07808 7862, Geschäft: 0781 5094371, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Folgende Mannschaften spielen 2013 in der gleichen Gruppe:

TSG TV 08 Willstätt/TC Rosengarten Willstätt 1
TC Sasbachwalden 1
TC BW Oberweier 1
SV Zunsweier 1
TC Oppenau 1
TSG TC Ottenhöfen/TC Seebach 2

 

Spieltermine:

Datum, UhrzeitHeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
Sa. 04.05.2013 14:00 TSG TC GW Hofweier/TC Hohberg 2 TC BW Oberweier 1 3:6
Do. 09.05.2013 09:30 TC Oppenau 1 TSG TC GW Hofweier/TC Hohberg 2 5:4
Sa. 15.06.2013 09:30 TSG TC Ottenhöfen/TC Seebach 2 TSG TC GW Hofweier/TC Hohberg 2  6:3 
Sa. 22.06.2013 14:00 TSG TC GW Hofweier/TC Hohberg 2 SV Zunsweier 1  3:6 
Sa. 29.06.2013 14:00 TSG TV 08 Willstätt/TC Roseng. Willstätt 1 TSG TC GW Hofweier/TC Hohberg 2 6:3
Sa. 13.07.2013 14:00 TC Sasbachwalden 1 TSG TC GW Hofweier/TC Hohberg 2  9:0 

Ergebnisse in nuLiga

 

Spielberichte:

 

13.07.2013: TC Sasbachwalden : Herren 40/2 (9:0)

Gebeutelt von Verletzungen erlebten die Herren 40/2 eine Saison zum Vergessen. Eigentlich war die Personaldecke so dick wie noch nie, doch es kam anders als geplant. So belegte man einen ungefährdeten letzten Tabellenplatz, obwohl mindestens zwei Mannschaften unter normalen Umständen locker hätten besiegt werden können. Die sportlich stärksten Leistungen und zahlenmäßig beste Präsenz zeigte die Mannschaft im Trainingslager am Gardasee. Dort wie auch mittwochs an den Trainingsabenden hatten alle viel Spaß. Spaß haben war das wichtigste Saisonziel der Mannschaft.  Dieses  Saisonziel wurdeerreicht! Das wäre theoretisch aber auch ohne Spiele gegangen.

 

29.06.2013: TSG Willstätt : Herren 40/2 (6:3)

** Trotz Riehle-Sieg ging Spiel verloren **

Am Ende standen die Herren 40/2 wieder mit leeren Händen da. Trotz Riehle-Sieg im Einzel reichte es nicht zum ersten Erfolg für die Mannschaft. Die Vorentscheidung fiel im 1er-Einzel, das Jürgen Ruf äußerst unglücklich in einem ausgezeichneten Spiel verlor. Im ersten Satz musste er sich im Tie-Break geschlagen geben. Im 2. Satz beherrschte er seinen Gegner klar und gewann 6:2. Im Match-Tie-Break lief es dann nicht mehr so gut, wobei sein Gegner in dieser Phase sein bestes Tennis spielte. Der Match-Tie-Break ging verloren und die Mannschaft lag wieder einmal 2:4 nach den Einzeln zurück. Den 2. Sieg im Einzel holte Werner Schaub auf 2. Gerd Bauert war wie Klaus Riehle letztes Wochenende zwar auch im Trainings bzw. Schwedenlager, konnte aber an den Erfolg seines Kumpels nicht anknüpfen. Adelbert Zureich möchte nichts über sich lesen. Wir können aber nicht verschweigen, dass er mit Werner Schaub das einzige Doppel auf eins gewonnen hat. Wolfgang See spielte wie immer traumhaftes Tennis, das aber leider nicht sehr erfolgreich war. Nachdem es jetzt mit einem Sieg in der Medenrunde eng wird, konzentriert sich die Mannschaft auf die Hohberg Open. Selbst wenn es auch dort sportlich nicht optimal laufen sollte, will man auf jeden Fall den Sonderpreis für die Mannschaft mit den meisten Doppeln gewinnen. Groß genug ist die Truppe ja. 

 

22.06.2013: Herren 40/2 : Zunsweier (3:6)

Auch gegen den Nachbarn aus Zunsweier gab es nichts zu erben. Die Mannschaft ziert jetzt mit 0:8 Punkten das Tabellenende. Das 2:4 nach den Einzeln war in den Doppel nicht mehr zu korrigieren. Allerdings wäre auch ein 3:3 im Bereich des Möglichen gewesen. Bernd Seckinger konnte einen Matchball im Match-Tie-Break nicht nutzen und verlor ihn dann sehr unglücklich mit 11:13. Eng war auch das Match von Wolfgang See, der aufopferungsvoll kämpfte. Der 1. Satz hat er mit 4:6 verloren und nach Rückstand im Zweiten gelang ihm die 6:5 Führung. Die Mannschaft und Zuschauer schöpften wieder Hoffnung. Es kam aber zum Tie-Break, der verloren wurde. Im ersten Satz sah es bei Peter Lauterborns Abschiedsspiel nach einer Sensation aus. Nach deutlicher Satzführung war dann aber der 1. Aufschlag weg und der Gegner plötzlich da. Der Satz ging ebenfalls im Tie-Break weg. Im 2. Satz gab es dann nichts mehr zu erben. Adelbert Zureich hatte gegen seinen Gegner keine Chance. Ali kam mit den Topspin Schlägen seines Gegenübers überhaupt nicht klar. Siege gab es auch. Jürgen Ruf siegte auf eins gegen seinen langjährigen Widersacher Manfred Lienhard. So eng war es aber noch nie. Bei extremer Hitze konnte er sich knapp mit 10:8 im Match-Tie-Break durchsetzen. Werner Schaub gewann sein Einzel mit 6:0 / 6:3. In den Doppeln brachte Zunsweier 3 neue Spieler und war wesentlich frischer. Nur das 1er-Doppel Zureich/Schaub konnte klar mit 6:0/6:2 gewinnen. Am kommenden Wochenende fährt man zu einem Gegner auf Augenhöhe. Es wir dieses Jahr wohl die letzte Chance sein Punkte zu holen, den im letzten Spiel in Sasbachwalden hängen die Trauben höher als in Willstätt.

 

09.052013: TC Oppenau : Herren 40 II (5:4)
Äußerst unglücklich unterlagen die Herren 40/2 dem Gegner aus Oppenau. Selbst ohne die etatmäßige Nr.1 Jürgen Ruf, der in den Herren 40/1 zum Einsatz kam, war die Mannschaft trotz 2:4 nach den Einzeln kurz vor dem Sieg. Adelbert Zureich gewann sein Einzel im Match-Tie-Break knapp und Wolfgang See glatt in 2 Sätzen. Erwähnenswert war die Leistung von Gerd Bauert trotz Niederlage in seinem ersten Punktespiel. Er musste sich nach gewonnenem ersten Satz im Match-Tie-Break geschlagen geben. Im Doppel wurde dann offensiv aufgestellt, um die notwendigen 3 Punkte zu holen. Gerd Bauert und Wolfgang See konnten das 3er-Doppel problemlos für sich entscheiden. Das 1er-Doppel Adelbert Zureich und Werner Schaub siegten unerwartet im Match-Tie-Break. Zu diesem Zeitpunkt führten Klaus Riehle und Bernd Seckinger nach gewonnenem 1 Satz im Zweiten 5:4 bei eigenem Aufschlag und der nicht mehr erwartete Sieg lag in der Luft. Leider hielten die Beiden der von Oliver Kahn so oft zitierten Drucksituation nicht stand. Gehandikapt durch Knieprobleme und geplagt von Krämpfen schleppten sie sich tapfer über den Platz. Aber selbst eine 5:1 und 7:5 Führung im Match-Tie-Beak reichte nicht zum Sieg. Die Nr. 1 hat ohne zu spielen dem Angriff des Kronprinzen standgehalten. Aufgrund der mangelnden Fitness muss über eine komplette Woche Trainingslager am Gardasee nachgedacht werden. 

 

04.05.2013: Herren 40 II : TC BW Oberweier  (3:6)
Die Herren AK 40/2 verloren gegen den TC-Oberweier mit 3:6. Nur die Spieler Adelbert  Zureich und Werner Schaub konnten ihre Einzel gewinnen.

Im Doppel konnten die Vorstände Joachim Schulz und Werner Schaub,den 3 Punkt einfahren. Mit Blick auf die Damen 50/1 muss man feststellen, dass 1 Woche Mallorca offensichtlich effektiver ist als 3 Tage Gardasee.

 




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.